Home

„Gute Presse“ für den KSC


Gewinner steht fest

In der vergangenen Woche fand bei unserem Ausrüster Ballsportdirekt Dortmund die große KSC-Woche mit einem Rabatt von 30 % auf das gesamte Sortiment für alle KSC-Mitglieder statt. Dabei wurde unter allen Kunden ein 30 €-Gutschein verlost. Nun steht der Gewinner fest. Gewonnen hat der Teilnehmer mit dem Kassenbon Nr. 49458 vom 11. August 2017.

Der Gutschein kann nun bei Ballsportdirekt abgeholt werden. Für Rückfragen steht Herr Pettau gerne bereit (pettau@ballsportdirekt-dortmund.de).


KSC-Sommercamp an der Kobbendelle

In der vergangenen Woche fand an der Kirchhörder Kobbendelle das alljährliche KSC-Sommercamp für fußballbegeisterte Kids aus den Bereichen Minikicker bis D-Junioren statt. Knapp 40 Kinder konnten von Montag bis Freitag in der Zeit  von 9:30 bis 15:30 Uhr ihrem Hobby Fußball nachgehen. Bei glücklicherweise gutem Wetter hatten alle Beteiligten viel Spaß. Ein großer Dank gilt der Fleischerei Klusmeier für die Bewirtung während der Mittagsstunden.

Donnerstag, der 10. August 2017


Renovierungsarbeiten vor dem Abschluss

  • Aktueller Stand der Bauarbeiten
  • Aktueller Stand der Bauarbeiten
  • Aktueller Stand der Bauarbeiten
  • Aktueller Stand der Bauarbeiten
  • Beginn der Bauarbeiten
  • Beginn der Bauarbeiten
  • Woche 1
  • Woche 1
  • Woche 1
  • Woche 1
  • Woche 2
  • Woche 2
  • Woche 2
  • Woche 2
  • Woche 3
  • Woche 3
  • Woche 3
  • Woche 4
  • Woche 4
  • Woche 4
  • Woche 4
  • Woche 4
  • Woche 5
  • Woche 5
  • Woche 5
  • Woche 5
  • Woche 6
  • Woche 6
  • Woche 6
  • Woche 6
  • Woche 6
  • Woche 7
  • Woche 7
  • Woche 7
  • Woche 7
  • Woche 8
  • Woche 8
  • Woche 8
  • Woche 10
  • Woche 10
  • Woche 10
  • Woche 11
  • Woche 11
  • Woche 11
  • Woche 11
  • Woche 11
  • Woche 11
  • Woche 11
  • Woche 12
  • Woche 12
  • Woche 12
  • Woche 13
  • Woche 13
  • Woche 13
  • Woche 13
  • Woche 13
  • Stand: 19.06.2017
  • Stand: 19.06.2017
  • Stand: 19.06.2017
  • Stand: 19.06.2017
  • Stand: 19.06.2017

Schon seit einigen Monaten warten viele Mitglieder, Fans und Freunde des KSC gespannt auf ihren ersten Besuch im neuen und modernisierten Vereinsheim. Nach mehrmonatigen Bauarbeiten sind die Umbaumaßnahmen im Außenbereich fast vollständig abgeschlossen und auch im Innenbereich hat sich bereits sehr viel getan. Schon sehr bald soll das Vereinsheim daher seine Tore für Gäste an der Kirchhörder Kobbendelle öffnen.

Ziel der Renovierungsarbeiten war es, den Mittelpunkt des Vereinslebens barrierefrei zu gestalten und damit auch unseren neuen Mitgliedern von den Werkstätten Gottessegen eine aktive Teilnahme am Vereinsgeschehen zu ermöglichen. Darüber hinaus sollten die in die Jahre gekommenen Räumlichkeiten umfangreich modernisiert werden, um einen Besuch an der Kobbendelle attraktiver zu gestalten.

Damit unsere Vereinsanhänger stets auf dem aktuellen Stand der Renovierungsmaßnahmen sind, veröffentlichen wir an dieser Stelle in regelmäßigen Abständen Bilder von der Baustelle.


Fußballer trotzen dem Dortmunder Regen

Die Fußballer der Regionalligen 3 und 4 – Ruhrgebiet ließen sich vom Regen in der Ruhrmetropole nicht beeinflussen. Das wie immer glänzend organisierte und unter der Schirmherrschaft des Fußballkreises Dortmund veranstaltete Turnier des KSC Gottessegen Dortmund ging wie immer problemlos über die Bühne. Im Stadion an der Kobbendelle in Dortmund-Kirchhörde gab es in beiden Ligen spannende Spiele.

In der Regionalliga 3 stand der 2. Spieltag an. Wie schon am 1. Spieltag war die Mannschaft von den Sportfreunden Bottrop BSG 2 nicht zu schlagen und beendete den Tag als souveräner Spitzenreiter in der Regionalliga 3. Gut erholt zeigte sich die Mannschaft des Veranstalters KSC Gottessegen Dortmund 1. Sie belegte an diesem Spieltag den 2. Platz und hat nun wieder Anschluss an das enge Mittelfeld. Es wird einen spannenden 3. Spieltag geben.

In der Regionalliga 4 fand schon der letzte Spieltag statt. Hier konnte die Lebenshilfe Bochum schon den Aufstieg in die Regionalliga 3 feiern.

Trotz Regen war es ein schönes Turnier, wobei auch am Nachmittag einmal die Sonne zwischendurch vorbeischaute.

– Uwe Kiegelmann –


A2, E3 und F3 suchen Verstärkung

Du hast Interesse, unter besten Bedingungen in einem Verein Fußball zu spielen? Dann schau doch mal vorbei! Der Kirchhörder SC sucht für seine A2-Junioren (Jahrgänge 1999/2000), die E3 (Jahrgänge 2007/2008) sowie die F3 (Jahrgänge 2009/2010) aktuell noch Verstärkung.

Was möchten wir Euch anbieten? Neben einer attraktiven Platzanlage mit Kunstrasen und modernisiertem Vereinsheim verfügen wir im Juniorenbereich auf allen Ebenen über gut ausgebildete und hoch motivierte Trainer, die unseren Nachwuchs beim KSC sportlich wie menschlich nach Kräften fördern. Mit mehreren überkreislichen Mannschaften in der Bezirksliga (U19, U17 und U15) und vielen Breitensportmannschaften möchten wir zudem unserem Anspruch gerecht werden, jedem Spieler im Verein eine sportliche Heimat zu bieten. Dabei legen wir viel Wert auf ein herzliches Miteinander und eine Atmosphäre, in der jeder Fußballer beim KSC seinem Hobby mit Spaß und Ehrgeiz nachgehen kann.

Kontaktdaten der Ansprechpartner:

A2-Junioren: Olaf Nickel, Mobil: 0157 70 48 34 16, E-Mail: grasshoppers@t-online.de

E3-Junioren: David Hug, Mobil: 0163 25 82 42 6, E-Mail: d.hug@ksc58.de

F3-Junioren: Thorsten Labudde, Mobil: 0172 56 69 89 6, E-Mail: labudde87@gmx.de


Innovative Kieferorthopädie

Unser Partner im Juniorenbereich, die kieferorthopädische Praxis Dr. Fricke & Dr. Ritschel, ist bekannt für ihre innovativen Behandlungsmethoden. Heute stellt das Team einen interessanten neuen Ansatz vor. Lesen Sie selbst:


U16 künftig erstklassig

Unsere U16 konnte am vergangenen Donnerstag mit einem ungefährdeten 0:4-Auswärtserfolg beim ASC 09 Dortmund den Aufstieg in die Dortmunder Sonderklasse perfekt machen. Mit 13 Siegen aus 13 Spielen und einem Torverhältnis von 99:5 Toren liegt die Mannschaft von Claudio Marzolla und Raffael Vojkovic drei Spieltage vor Schluss uneinholbar vorne. Damit ist künftig auch die Zweitvertretung unserer B-Junioren in der höchsten Dortmunder Spielklasse vertreten.

Samstag, der 20. Mai 2017


KSC spendet Torwand

Die Europaschule Dortmund freut sich über die Spende vom Kirchhörder SC. In einer Projektwoche wollen die Schülerinnen und Schüler der Europaschule die Torwand mit dem Logo der Europaschule versehen und sie anschließend auf dem Schulhof fest installieren, sodass die Kinder in den Pausen ihre fußballerischen Künste trainieren können! Daher möchten wir uns beim KSC58 herzlich bedanken!

– Die Europaschule –


Kooperation mit den Werkstätten Gottessegen schreitet voran

Mit der Eingliederung der Fußballer der Werkstätten Gottessegen beim Kirchhörder SC soll ein neues Kapitel der Kooperation zwischen dem Westfalenligisten und den Christopherus-Haus Werkstätten Gottessegen aufgeschlagen werden. Dieses steht unter dem Motto „Barrieren abbauen und Begegnungen möglich machen“. Der Bau eines barrierefreien Vereinsheims befindet sich in vollem Gange, die Sportler der Werkstätten konnten bereits bei Turnieren mit dem KSC-Emblem auf der Brust auflaufen. Schon bald soll das auch im Ligabetrieb der Fall sein.

Über die Fortschritte des Projekts berichtet nun auch die jedem Amateurkicker bekannte und äußerst renommierte Website fussball.de in einem ausführlichen Beitrag.

Freitag, der 05. Mai 2017


U17 erstmals Stadtmeister

Erstmals in der Geschichte des Kirchhörder SC konnte an diesem Wochenende eine Juniorenmannschaft den Titel bei der Hallenfußballstadtmeisterschaft an die Kobbendelle holen. Die U17 gewann am gestrigen Samstag im Finale hochverdient mit 4:0 gegen den Hörder SC. Wir gratulieren Team und Trainern zu dieser fantastischen Leistung!

Sonntag, der 23. April 2017


Herzlich Willkommen beim KSC, Werkstätten Gottessegen!

FullSizeRender (8)

Barrieren abbauen und Begegnungen möglich machen – das ist das Ziel einer neu ins Leben gerufenen Kooperation zwischen dem Westfalenligisten Kirchhörder SC und den Christopherus-Haus Werkstätten Gottessegen. Am vergangenen Freitag fand bei bestem Wetter und in Anwesenheit zahlreicher auch prominenter Gäste die feierliche Unterzeichnung des Kooperationsvertrages statt.

Die Kirchhörder Kobbendelle ist bekanntermaßen ein viel besuchter Ort. Neben der dort ansässigen Grundschule und dem KSC sind auch die Werkstätten Gottessegen in der Straße angesiedelt. Nachdem letzteren bereits in der Vergangenheit die Möglichkeit eröffnet wurde, den Sportplatz des KSC als Spielstätte in Anspruch zu nehmen, beschloss man vor einiger Zeit, die Zusammenarbeit zu intensivieren und den Behindertensport aktiv beim KSC zu integrieren.

Seit Freitag sind die Werkstätten damit nicht allein geographischer Nachbar des Vereins, sondern Teil des KSC selbst. Der Verein gründet als erster in Nordrhein-Westfalen überhaupt eine eigene Abteilung „Behindertensport“. Ziel ist es nicht allein, Trainingsmöglichkeiten und Vereinsstrukturen für den Behindertensport in der Region zu fördern, sondern Sportlerinnen und Sportlern mit Handicap zu ermöglichen, am Vereinsleben zu partizipieren und dieses gemeinsam mit anderen Mitgliedern aktiv zu gestalten.

Die Sport- und Sozialdezernentin der Stadt Dortmund, Birgit Zoerner, würdigte das Projekt als vorbildlich. Auch Hans-Jürgen Grondziewski, Vorsitzender des Fußballkreises Dortmund, fand viele lobende Worte für die Kooperation.

  • Wir heißen die Werkstätten Gottessegen beim Kirchhörder SC herzlich Willkommen!

Zu ebendieser gehört auch die Modernisierung des Vereinsheims: Geschaffen werden soll eine barrierefreie Begegnungsstätte für alle Mitglieder, Fans und Freunde des Kirchhörder SC. Die entsprechenden Pläne dazu wurden im Rahmen der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages von Architekt Hans-Leo Drewes vorgestellt.

Gleich zum Start präsentierte KSC-Präsident Carsten Wilkesmann auch die neuen Trikots der Teams. Im Gegenzug überreichte Martin Körber, Geschäftsführer der Werkstätten Gottessegen, dem KSC als feierliches Präsent einen Schlüssel zu der großzügigen Parkanlage der Werkstätten, von denen der Verein an Spieltagen Gebrauch machen darf.

Der Kirchhörder SC freut sich sehr über den zahlreichen Mitgliederzuwachs und wünscht seinen beiden Teams, die nunmehr mit dem Logo des KSC auf der Brust an den Start gehen, neben Spaß und sportlichem Erfolg vor allem eines: viele interessante und ereignisreiche Begegnungen an der Kirchhörder Kobbendelle.


Sperrung des Eingangs „Am Frache“ & Feiertagsregelung

Mit Rücksicht auf die Anwohner unseres Platzes haben wir uns dazu entschlossen, den Sportplatzeingang „Am Frache“ fortan komplett geschlossen zu halten, sodass das KSC-Gelände nur noch über den Eingang „Kobbendelle“ betreten werden kann. Wir bitten um Verständnis.

Im Übrigen ist der Sportplatz ab sofort an allen Feiertagen (mit Ausnahme solcher, an denen Meisterschaftsspiele ausgetragen werden) für den Trainings- und Spielbetrieb gesperrt.

Der Vorstand

Mittwoch, der 01. Juni 2016


Information zur Parkplatzsituation

Auf Grund der Tatsache, dass sich in unmittelbarer Nähe unseres Sportplatzes die Kirchhörder Grundschule sowie die Werkstatt Gottessegen befindet, möchten wir an dieser Stelle unsere Gäste höflich bitten, auch Parkplätze auf der Hauptverkehrsstraße Hagener Straße zu benutzen. So bietet die Sparkasse Kirchhörde am Wochenende ebenso eine geeignete Parkmöglichkeit. Darüber hinaus finden sich auf der Hagener Straße in unmittelbarer Nähe zur Kobbendelle diverse weitere Parkplatzoptionen. Dem Kirchhörder SC ist an einem angenehmen Miteinander mit Bewohnern der Kobbendelle sehr gelegen, weshalb wir darauf hinweisen, dass verkehrsbehinderndes Parken mit einem Verwarnungsgeld geahndet werden kann. Im Interesse der Anwohner und des Vereins bitten wir insoweit darum, rechtzeitig Parkplätze auf der Hagener Straße in Anspruch zu nehmen. Für Busse bietet sich auf der Straße Kobbendelle keine Parkmöglichkeit.

– Herzlich Willkommen –

CLOSE
CLOSE
Herzlich Willkommen!