Home

InterLog Management beim »Tag der Logistik« am 27. April 2017

Unser Partner InterLog Management nimmt in diesem Jahr erstmalig am »Tag der Logistik« teil. In drei Fachvorträgen stellt die Niederlassung Dortmund Logistikkonzepte vor, die das Unternehmen praxisnah entwickelt und umgesetzt hat. Ziel der Veranstaltung ist es, die Vorgehensweise von der Konzeptionierung bis zur Projektfertigstellung offen und transparent aufzuzeigen.

Folgende Themenbereiche stehen für den Tag der Logistik zur Auswahl:

09.00 bis 11.00 Uhr: Modernisierung eines 8-gassigen Hochregallagers mit 38.000 Palettenplätzen im laufenden Betrieb in der Pharmabranche

12.00 bis 14.00 Uhr: Restrukturierung der intralogistischen Prozesse eines Baustoffgroßhandels inklusive Einführung von SAP WM mit Frontend

15.00 bis 17.00 Uhr: Planung der Erweiterung eines bestehenden Hochregallagers mittels Simulation / Emulation Demo3D

Keyfacts zur Veranstaltung:

Datum: 27. April 2017

Uhrzeit: ab 9 Uhr

Veranstaltungsort: Otto-Hahn-Straße 27, 44227 Dortmund

…und hier geht´s zur Anmeldung.


Wichtiger Dreier im Abstiegskampf

Nach über einem Monat ohne Sieg konnte die erste Mannschaft von Trainer Lothar Huber am heutigen Sonntag einen enorm wichtigen Dreier bejubeln. Gegen den zuletzt ambitioniert aufspielenden SC Neheim gewann der KSC mit 2:0.

Nach anfänglichem Abtasten hatten die Gäste aus dem Sauerland zwar mehr Spielanteile, kamen aber nicht zu zählbaren Torchancen. Der KSC wirkte gerade in der ersten halben Stunde stark verunsichert, agierte zuweilen kopflos und hektisch. So brauchte es erst einen Glücksmoment wie beim 1:0, um dem Spiel Auftrieb zu verleihen. René Richter schloss aus halbrechter Position ab, Lukas Greis fälschte den Ball unhaltbar zum 1:0 ins eigene Netz ab. Dass das erste Tor des Tages ein Eigentor war, dürfte sinnbildlich für den bisherigen Spielverlauf gewesen sein, zumindest aber war das kollektive Durchatmen bei den Kirchhördern fassbar. Nur sieben Minuten später nahm der aus der U23 hochgezogene Dustin Maranca einen vertikalen Ball in Richtung Grundlinie mit und zog aus spitzem Winkel ab – 2:0 für den KSC.

Nach der Pause spielte Neheim mit offenem Visier, die Chancenverwertung der Gäste aber war grob fahrlässig. Der KSC agierte nun deutlich zurückhaltender und fokussierte sich tiefstehend auf Kontersituationen. Auch die Gastgeber gingen allerdings zu nachlässig mit gewonnenen Bällen um, sodass sich das Geschehen zunehmend in die Kirchhörder Hälfte verlagerte. Nach einer sehr streitbaren Zweikampfsituation zeigte Schiedsrichter Julian Bussemeier auf den Punkt, den fälligen Strafstoß aber parierte Oliver Roll glänzend. Auch diese Situation war sinnbildlich für die Neheimer Abschlussschwäche. In der Folge riskierten die Gäste alles, der KSC kam zu immer besseren Kontersituationen. Gleichwohl gelang es nicht, mit einem weiteren Treffer die Vorentscheidung herbeizuführen. Unter anderem Wazian und Tucholski vergaben hochkarätige Chancen. So blieb es am Ende beim 2:0 für den KSC.

Sonntag, der 23. April 2017


U17 erstmals Stadtmeister

Erstmals in der Geschichte des Kirchhörder SC konnte an diesem Wochenende eine Juniorenmannschaft den Titel bei der Hallenfußballstadtmeisterschaft an die Kobbendelle holen. Die U17 gewann am gestrigen Samstag im Finale hochverdient mit 4:0 gegen den Hörder SC. Wir gratulieren Team und Trainern zu dieser fantastischen Leistung!

Sonntag, der 23. April 2017


KSC goes Endrunde

Für die Endrunde der Hallenfußballstadtmeisterschaft der Junioren haben sich von Seiten des KSC am vergangenen Wochenende immerhin vier Teams qualifizieren können. Neben U17 und U16 sind auch U12 und U11 mit von der Partie.

Los geht es heute mit U16 und U17, die in der Halle Renninghausen um den begehrten Hallentitel kämpfen. Ab 12 Uhr trifft unsere U17 in der Vorrunde auf den Hombrucher SV, Westfalia Huckarde und TuS Eving-Lindenhorst, die U16 bekommt es mit der U16 vom FC Brünninghausen sowie mit dem Hörder SC und dem SC Husen-Kurl zu tun.

Am Sonntag folgen dann U12 und U11. Die U11 startet ab 10 Uhr in der Halle Brackel. Gegner in der Vorrunde sind der FC Merkur, der TSC Eintracht Dortmund sowie SF Sölderholz und der VfL Kemminghausen. Die U12 trifft ab etwa 14 Uhr in der Halle Renninghausen auf die gleichaltrigen Teams vom TuS Eving-Lindenhorst und von Westfalia Wickede.

Wir wünschen allen KSC-Teams für das Wochenende viel Erfolg!

Samstag, der 22. April 2017


KSC erlebt durchwachsene HSM

Unsere U19 konnte zwar mit drei Siegen aus drei Spielen souverän die Gruppenphase meistern, scheiterte jedoch in den Entscheidungsspielen am SV Berghofen und Eving Selimiye Spor. Besser machten es da schon unsere B-Junioren. Die U17 konnte sich als Gruppenerster und Sieger im ersten Entscheidungsspiel direkt für die Endrunde qualifizieren, die U16 konnte in der Gruppenphase hinter dem FC Brünninghausen den zweiten Platz ergattern und gewann im Entscheidungsspiel gegen den VfR Sölde verdient mit 0:3.

Die U15 konnte am Wochenende leider keine Werbung für den KSC machen. Nach einem guten Turnierstart verlor die Mannschaft gegen BW Alstedde und den FC Merkur und schied demgemäß bereits in der Gruppenphase aus. Demgegenüber präsentierte sich unsere U12 am Wochenende in Topform. Nach einem zweiten Platz in der Gruppenphase konnte die Mannschaft von Sven Lemke und Niklas Nolte im Entscheidungsspiel gegen den SV Berghofen den Endrundeneinzug perfekt machen.

Die U11 wurde in ihrer Gruppe 1 ohne Punktverlust und mit 18:0 Toren Erster und konnte das Überkreuzspiel gegen den SV Westfalia Huckarde souverän mit 6:1 für sich entscheiden. Damit  konnte sich die Mannschaft neben Borussia Dortmund und der SG Lütgendortmund für die Endrunde qualifizieren. Die U10 hat die Gruppenphase mit einem guten zweiten Platz abgeschlossen, musste sich in den Entscheidungsspielen allerdings DJK Westfalia Kirchlinde und BV Westfalia Wickede geschlagen geben. Die U9 zog als Tabellenzweiter in die Überkreuzspiele ein und verlor dort beide Partien gegen den VFL Hörde und den SV Berghofen. Auch die Minis schieden bereits in der Vorrunde aus.

Montag, der 18. April 2017


U11 mit 3. Platz in Wuppertal

Die U11 hat bei der Generalprobe für die am Montag beginnende Hallenstadtmeisterschaft den dritten Platz bei den Bergisch Masters gemacht. Auf der Anlage von Grün-Weiß Wuppertal stand nur die Hammer SpVg. im Halbfinale dem Turniersieg im Wege. Trotz klarer Torchancen ging die Partie mit 0:1 verloren.

Sonntag, der 16. April 2017


Erfolgreicher Saisonstart der Mannschaften vom KSC-Gottessegen

Noch geht es nicht um Punkte. Aber was die 1. und 2. Mannschaft des KSC-Gottessegen beim gut besetzten Hallenturnier in Lüdenscheid ablieferten, war einfach nur klasse. Insgesamt 19 Mannschaften kämpften um Pokale und Ehre. Dies alles geschah in mehreren Spielklassen.

In der Gruppe 2 war unsere 1. Mannschaft an diesem Tag nicht zu schlagen. Fünf Siege und ein Unentschieden bei einem Torverhältnis von 14:1 bedeuteten den klaren Turniersieg. Den Trainern Uwe Kiegelmann und Arno Siebert gefiel vor allen Dingen das direkte Spiel ihres Teams. Dabei fielen wunderschöne Tore. Für die Meisterschaft in der Regionalliga 3 scheint das Team gut gerüstet.

Aber auch die 2. Mannschaft wartete erstaunlich gut auf. So gab es einen verdienten dritten Platz in der Gruppe 3. Herauszuheben sind hier die guten Torwartleistungen der beiden Keeper. Die Betreuer Volker Happ und Axel Plümer stellten das Team super ein. Auch hier gibt es gute Saisonaussichten in der Regionalliga 4. Herzlichen Glückwunsch allen Spielerinnen und Spielern!

Freitag, der 31. März 2017


Dr. Fricke-Cup geht in die nächste Runde

Auch in diesem Jahr richtet der Kirchhörder SC an der heimischen Kobbendelle über die Pfingstfeiertage den Dr. Fricke-Cup aus. Bei einem großen und renommierten Teilnehmerfeld treten zwischen Samstag und Montag D- bis F-Junioren gegeneinander an und spielen um Pokale und Medaillen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, zusätzlich erwartet alle Besucher ein attraktives Rahmenprogramm.

Das sind die Termine im Überblick:

Pfingstsamstag, der 03. Juni 2017 – D-Junioren

Pfingstsonntag, der 04. Juni 2017 – E-Junioren

Pfingstmontag, der 05. Juni 2017 – F-Junioren

Anmeldungen für das Turnier können bis zum 28. Februar 2017 per E-Mail entweder an das Vereinspostfach oder an turnier@ksc58.de gesendet werden. Weitere Infos findet Ihr in der Einladung.

Der KSC freut sich schon jetzt auf ein attraktives Pfingstturnier und viele Rückmeldungen!


Das Vereinsheim wird renoviert

Nach vielen Stunden der Vorarbeit und langer Anlaufzeit beginnen in diesen Tagen die Renovierungsarbeiten an unserem Vereinsheim. Das Ziel dabei ist es, den Mittelpunkt des Vereinslebens barrierefrei zu gestalten und unseren Mitgliedern der Werkstätten Gottessegen eine aktive Teilnahme am Vereinsgeschehen zu ermöglichen. Darüber hinaus sollen die in die Jahre gekommenen Räumlichkeiten umfangreich modernisiert werden, um einen Besuch der Mitglieder, Fans und Freunde des Vereins an der Kobbendelle herzlicher und attraktiver zu gestalten.

Damit unsere Vereinsanhänger stets auf dem aktuellen Stand der Renovierungsmaßnahmen bleiben, veröffentlichen wir an dieser Stelle in regelmäßigen Abständen Bilder von der Baustelle.

  • Beginn der Bauarbeiten
  • Beginn der Bauarbeiten
  • Beginn der Bauarbeiten
  • Woche 1
  • Woche 1
  • Woche 1
  • Woche 1
  • Woche 1
  • Woche 1
  • Woche 1
  • Woche 1
  • Woche 1
  • Woche 2
  • Woche 2
  • Woche 2
  • Woche 2
  • Woche 2
  • Woche 3
  • Woche 3
  • Woche 3
  • Woche 3
  • Woche 4
  • Woche 4
  • Woche 4
  • Woche 4
  • Woche 4
  • Woche 5
  • Woche 5
  • Woche 5
  • Woche 5
  • Woche 6
  • Woche 6
  • Woche 6
  • Woche 6
  • Woche 6
  • Woche 7
  • Woche 7
  • Woche 7
  • Woche 7
  • Woche 8
  • Woche 8
  • Woche 8
  • Woche 8
  • Woche 10
  • Woche 10
  • Woche 10
  • Woche 11
  • Woche 11
  • Woche 11
  • Woche 11
  • Woche 11
  • Woche 11
  • Woche 11


Herzlich Willkommen beim KSC, Werkstätten Gottessegen!

FullSizeRender (8)

Barrieren abbauen und Begegnungen möglich machen – das ist das Ziel einer neu ins Leben gerufenen Kooperation zwischen dem Westfalenligisten Kirchhörder SC und den Christopherus-Haus Werkstätten Gottessegen. Am vergangenen Freitag fand bei bestem Wetter und in Anwesenheit zahlreicher auch prominenter Gäste die feierliche Unterzeichnung des Kooperationsvertrages statt.

Die Kirchhörder Kobbendelle ist bekanntermaßen ein viel besuchter Ort. Neben der dort ansässigen Grundschule und dem KSC sind auch die Werkstätten Gottessegen in der Straße angesiedelt. Nachdem letzteren bereits in der Vergangenheit die Möglichkeit eröffnet wurde, den Sportplatz des KSC als Spielstätte in Anspruch zu nehmen, beschloss man vor einiger Zeit, die Zusammenarbeit zu intensivieren und den Behindertensport aktiv beim KSC zu integrieren.

Seit Freitag sind die Werkstätten damit nicht allein geographischer Nachbar des Vereins, sondern Teil des KSC selbst. Der Verein gründet als erster in Nordrhein-Westfalen überhaupt eine eigene Abteilung „Behindertensport“. Ziel ist es nicht allein, Trainingsmöglichkeiten und Vereinsstrukturen für den Behindertensport in der Region zu fördern, sondern Sportlerinnen und Sportlern mit Handicap zu ermöglichen, am Vereinsleben zu partizipieren und dieses gemeinsam mit anderen Mitgliedern aktiv zu gestalten.

Die Sport- und Sozialdezernentin der Stadt Dortmund, Birgit Zoerner, würdigte das Projekt als vorbildlich. Auch Hans-Jürgen Grondziewski, Vorsitzender des Fußballkreises Dortmund, fand viele lobende Worte für die Kooperation.

  • Wir heißen die Werkstätten Gottessegen beim Kirchhörder SC herzlich Willkommen!

Zu ebendieser gehört auch die Modernisierung des Vereinsheims: Geschaffen werden soll eine barrierefreie Begegnungsstätte für alle Mitglieder, Fans und Freunde des Kirchhörder SC. Die entsprechenden Pläne dazu wurden im Rahmen der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages von Architekt Hans-Leo Drewes vorgestellt.

Gleich zum Start präsentierte KSC-Präsident Carsten Wilkesmann auch die neuen Trikots der Teams. Im Gegenzug überreichte Martin Körber, Geschäftsführer der Werkstätten Gottessegen, dem KSC als feierliches Präsent einen Schlüssel zu der großzügigen Parkanlage der Werkstätten, von denen der Verein an Spieltagen Gebrauch machen darf.

Der Kirchhörder SC freut sich sehr über den zahlreichen Mitgliederzuwachs und wünscht seinen beiden Teams, die nunmehr mit dem Logo des KSC auf der Brust an den Start gehen, neben Spaß und sportlichem Erfolg vor allem eines: viele interessante und ereignisreiche Begegnungen an der Kirchhörder Kobbendelle.


Information für unsere Mitglieder

Mit Rücksicht auf die Anwohner unseres Platzes haben wir uns dazu entschlossen, den Sportplatzeingang “Am Frache” fortan komplett geschlossen zu halten, sodass das KSC-Gelände nur noch über den Eingang “Kobbendelle” betreten werden kann. Wir bitten um Verständnis.

Im Übrigen ist der Sportplatz ab sofort an allen Feiertagen (mit Ausnahme solcher, an denen Meisterschaftsspiele ausgetragen werden) für den Trainingsbetrieb gesperrt.

Der Vorstand

Mittwoch, der 01. Juni 2016


Information zur Parkplatzsituation

Auf Grund der Tatsache, dass sich in unmittelbarer Nähe unseres Sportplatzes die Kirchhörder Grundschule sowie die Werkstatt Gottessegen befindet, möchten wir an dieser Stelle unsere Gäste höflich bitten, auch Parkplätze auf der Hauptverkehrsstraße Hagener Straße zu benutzen. So bietet die Sparkasse Kirchhörde am Wochenende ebenso eine geeignete Parkmöglichkeit. Darüber hinaus finden sich auf der Hagener Straße in unmittelbarer Nähe zur Kobbendelle diverse weitere Parkplatzoptionen. Dem Kirchhörder SC ist an einem angenehmen Miteinander mit Bewohnern der Kobbendelle sehr gelegen, weshalb wir darauf hinweisen, dass verkehrsbehinderndes Parken mit einem Verwarnungsgeld geahndet werden kann. Im Interesse der Anwohner und des Vereins bitten wir insoweit darum, rechtzeitig Parkplätze auf der Hagener Straße in Anspruch zu nehmen. Für Busse bietet sich auf der Straße Kobbendelle keine Parkmöglichkeit.

– Herzlich Willkommen –

CLOSE
CLOSE
Herzlich Willkommen!