Home

F1 erreicht Endrunde der HSM

Am gestrigen Sonntag zeigten die 7 Jungs unserer F1, was Teamwork bedeutet und qualifizierten sich für die Endrunde am kommenden Wochenende.

Im ersten  Spiel merkte man den Jungs noch ein wenig die Aufregung an und der 2:1 Sieg über Gastgeber FC Brünninghausen wurde zur Zitterpartie.

Der zweite Gegner aus Barop war leider nicht angetreten, sodass dieses Spiel durch Wertung 2:0 an den KSC ging.

Das dritte Spiel gegen den stärksten Gegner des VfL Hörde war das engste. Die Mannschaft hatte den Gegner bereits in den vorigen Spielen beobachtet und wussten daher genau wie man auch dieses Team schlagen konnte. Eine kleine Unachtsamkeit in der sonst sicheren Defensive nutzte der VfL nach 6 Minuten jedoch zum 0:1. Die Kirchhörder zeigten aber Teamgeist und Kämpferherz und kamen 50 Sekunden vor Ende zum verdienten 1:1.

Das letzte Spiel gegen den FC Roj wurde am deutlichsten gewonnen. Nach 2 Minuten stand es bereits 4:0 und am Ende der Partie stand ein deutliches 10:0 auf der Anzeigetafel.

Ein tolles Ergebnis am Ende eines tollen Vormittags.

In der Endrunde treffen wir in Lünen auf BV Viktoria Wickede, Mengede 08/20 und den SV Berghofen.

U12 zieht in die Endrunde ein

Nach einer sehr souveränen Vorrunde, in der das Team den SC Husen Kurl (7:0), den Wambeler SV (5:0) und den SV Brackel 06 (4:1) bezwingen konnte, qualifizierte sich nun auch unsere U12 für die Endrunde. Diese findet nächste Woche Sonntag in der Halle Brackel statt. Gegner sind Brünninghausen, TSC Eintracht und der Hombrucher SV!
 
Einen ausführlichen Turnierbericht findet ihr auf der Seite des Jahrgangs: www.ksc2007er.jimdo.com/spielberichte/

1. Mannschaft ohne Tore und Punkte bei DJK TuS Hordel

Beide Mannschaften trennten nur vier Plätze vor dem Spiel doch was dann auf dem Platz zu sehen war, kam einen Klassenunterschied gleich. Hordel war immer beweglich und marschierte rauf und runter und erspielte sich dadurch mehrere sehr gute Einschussmöglichkeiten, mit denen man schon zur Pause den KSC mit 0:3 in die Kabine schickte. Der KSC auf der anderen Seite kam immer wieder zu spät in die Zweikämpfe und präsentierte sich auch im Spiel nach vorne mehr als unzureichend. Allein der schlechten Chancenverwertung von Hordel war es dann in der zweiten Halbzeit zu verdanken, dass nur noch das 0:4 aus Kirchhörder Sicht fiel. Über eine höhere Niederlage hätten sich die Jungs von der Kobbendelle bei Ihrem Auftritt in Bochum wahrlich nicht beschweren dürfen. Da nur Lennestadt auf dem 1. Nichtabstiegplatz gewann und zeitgleich Horst Emscher spielfrei hatte und der BSV Schüren gegen den TuS Sinsen verlor, beträgt der Abstand zum Relegationsplatz weiterhin zwei Punkte.
Die Mannschaft um Trainer Lothar Huber muss jedoch schnellstmöglich wieder den Willen und das Engagement auf dem Platz zeigen, die es im Abstiegskampf braucht. Am Ostermontag um 15 Uhr gastiert der KSC beim wiedererstarkten Lüner SV.

Kadertrainer zu Besuch beim KSC-Gottessegen

Herzlich Willkommen!
CLOSE
CLOSE