Home

  • Die dritte Mannschaft bedankt sich recht herzlich für die neuen Trikots bei der Firma UR Bedachungen.
  • Für die Kooperation mit den Werkstätten Gottessegen haben wir viel Zuspruch erhalten. Das macht uns froh und wir hoffen nun, die Vor­schuss­lor­beeren zurückzahlen zu können.
  • Unsere U16 bedankt sich bei der VHI Bau für die neue Ausstattung.
  • Im unteren Teil der Seite erfahrt Ihr mehr.
  • Unsere U16 hatte vor kurzem Besuch aus Schottland. Gegen die Jungs der Wishaw Wycombe Wanderers reichte es zu einem 3:3.
  • Wir heißen die Werkstätten Gottessegen beim Kirchhörder SC herzlich Willkommen!
  • Die Bundesliga bleibt im Vereinsheim des KSC zu Hause. Wir freuen uns über Euren Besuch am Wochenende!
  • Alle Juniorenteams laufen in dieser Saison im Trikot unseres neuen Sponsors auf.

Nullnummer in Olpe

Am gestrigen Sonntag war unsere erste Mannschaft zu Gast bei der SpVg. Olpe. Der Boden in Olpe war das Spiel über sehr glatt, so dass die Spieler ein ums andere Mal ausrutschten und viele Pässe ins Leere liefen. Die Gäste wollten von Beginn an früh attackieren und hatten auch nach sieben Minuten eine erste sehr gute Gelegenheit, als Donovan alleine auf den Torwart zu lief und nur knapp verfehlte. In der Folge hatte Olpe mehr vom Spiel und die Gäste aus Kirchhörde konnten sich bei ihrem Schlussmann Alex Klur bedanken, dass die eine oder andere gefährliche Standardsituation nicht im Netz landete. Es blieb bis zum Ende ein Spiel auf überschaubarem Niveau mit vielen Fehlpässen, sodass der KSC mit einem Punktgewinn sehr gut bedient war.

Montag, der 05. Dezember 2016

___________________________________________________________

Neuer Trikotsponsor bei der 3. Mannschaft

3

Die dritte Mannschaft bedankt sich recht herzlich für die neuen Trikots bei der Firma UR Bedachungen.

Montag, der 05. Dezember 2016

___________________________________________________________

Ein Zähler in letzter Minute

In einer dramatischen Schlussphase konnte sich der KSC am gestrigen Sonntag zumindest einen Zähler beim Gelsenkirchener Verein SC Horst-Emscher erkämpfen.

Es war ein Spiel auf überschaubarem Niveau. Geprägt von vielen Fehlern auf Kirchhörder Seite kamen die Gastgeber gerade in der Anfangsphase oftmals schnell vor das Kirchhörder Tor. Zählbare Chancen blieben allerdings aus. Erst ein abgefälscher Schuss landete nach 18 Minuten im Tor der Gäste. Das 1:1 durch René Richter fiel wie aus dem nichts. Ansatzlos zog der Sommerneuzugang aus etwa zwanzig Metern ab, der Ball landete unhaltbar im Winkel.

Auch nach dem Wechsel kamen die Gäste nicht richtig ins Spiel. Horst-Emscher kombinierte weiterhin stark, gleichwohl fehlte es auf beiden Seiten an Torchancen. In der 52. Minute sah die linke Seite der Gäste erneut nicht gut aus, Horst-Emscher konnte erneut in Führung gehen. Im Schlussspurt riskierten die Kirchhörder nun alles, Roman Lizenberger und Alex Deiters hatten gute Einschussmöglichkeiten. Kurz vor Schluss stellte Trainer Lothar Huber auf Dreierkette um, Kesper wurde nach vorne beordert. Ebendieser köpfte nach einer Flanke von René Richter in der 90. Minute zum 2:2 ein.

Übrigens: Der KSC ist nun auch auf Instagram erreichbar. Unter “ksc1958” könnt Ihr Euch in Zukunft jederzeit über Ereignisse rund um den Verein informieren. Viel Spaß!

Montag, der 14. November 2016

___________________________________________________________

Herzlich Willkommen beim KSC, Werkstätten Gottessegen!

FullSizeRender (8)

Barrieren abbauen und Begegnungen möglich machen – das ist das Ziel einer neu ins Leben gerufenen Kooperation zwischen dem Westfalenligisten Kirchhörder SC und den Christopherus-Haus Werkstätten Gottessegen. Am vergangenen Freitag fand bei bestem Wetter und in Anwesenheit zahlreicher auch prominenter Gäste die feierliche Unterzeichnung des Kooperationsvertrages statt.

Die Kirchhörder Kobbendelle ist bekanntermaßen ein viel besuchter Ort. Neben der dort ansässigen Grundschule und dem KSC sind auch die Werkstätten Gottessegen in der Straße angesiedelt. Nachdem letzteren bereits in der Vergangenheit die Möglichkeit eröffnet wurde, den Sportplatz des KSC als Spielstätte in Anspruch zu nehmen, beschloss man vor einiger Zeit, die Zusammenarbeit zu intensivieren und den Behindertensport aktiv beim KSC zu integrieren.

Seit Freitag sind die Werkstätten damit nicht allein geographischer Nachbar des Vereins, sondern Teil des KSC selbst. Der Verein gründet als erster in Nordrhein-Westfalen überhaupt eine eigene Abteilung „Behindertensport“. Ziel ist es nicht allein, Trainingsmöglichkeiten und Vereinsstrukturen für den Behindertensport in der Region zu fördern, sondern Sportlerinnen und Sportlern mit Handicap zu ermöglichen, am Vereinsleben zu partizipieren und dieses gemeinsam mit anderen Mitgliedern aktiv zu gestalten.

Die Sport- und Sozialdezernentin der Stadt Dortmund, Birgit Zoerner, würdigte das Projekt als vorbildlich. Auch Hans-Jürgen Grondziewski, Vorsitzender des Fußballkreises Dortmund, fand viele lobende Worte für die Kooperation.

  • Wir heißen die Werkstätten Gottessegen beim Kirchhörder SC herzlich Willkommen!

Zu ebendieser gehört auch die Modernisierung des Vereinsheims: Geschaffen werden soll eine barrierefreie Begegnungsstätte für alle Mitglieder, Fans und Freunde des Kirchhörder SC. Die entsprechenden Pläne dazu wurden im Rahmen der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages von Architekt Hans-Leo Drewes vorgestellt.

Gleich zum Start präsentierte KSC-Präsident Carsten Wilkesmann auch die neuen Trikots der Teams. Im Gegenzug überreichte Martin Körber, Geschäftsführer der Werkstätten Gottessegen, dem KSC als feierliches Präsent einen Schlüssel zu der großzügigen Parkanlage der Werkstätten, von denen der Verein an Spieltagen Gebrauch machen darf.

Der Kirchhörder SC freut sich sehr über den zahlreichen Mitgliederzuwachs und wünscht seinen beiden Teams, die nunmehr mit dem Logo des KSC auf der Brust an den Start gehen, neben Spaß und sportlichem Erfolg vor allem eines: viele interessante und ereignisreiche Begegnungen an der Kirchhörder Kobbendelle.

Sonntag, der 28. August 2016

___________________________________________________________

Information für unsere Mitglieder

Mit Rücksicht auf die Anwohner unseres Platzes haben wir uns dazu entschlossen, den Sportplatzeingang “Am Frache” fortan komplett geschlossen zu halten, sodass das KSC-Gelände nur noch über den Eingang “Kobbendelle” betreten werden kann. Wir bitten um Verständnis.

Im Übrigen ist der Sportplatz ab sofort an allen Feiertagen (mit Ausnahme solcher, an denen Meisterschaftsspiele ausgetragen werden) für den Trainingsbetrieb gesperrt.

Der Vorstand

Mittwoch, der 01. Juni 2016

___________________________________________________________

Information zur Parkplatzsituation: 

Auf Grund der Tatsache, dass sich in unmittelbarer Nähe unseres Sportplatzes die Kirchhörder Grundschule sowie die Werkstatt Gottessegen befindet, möchten wir an dieser Stelle unsere Gäste höflich bitten, auch Parkplätze auf der Hauptverkehrsstraße Hagener Straße zu benutzen. So bietet die Sparkasse Kirchhörde am Wochenende ebenso eine geeignete Parkmöglichkeit. Darüber hinaus finden sich auf der Hagener Straße in unmittelbarer Nähe zur Kobbendelle diverse weitere Parkplatzoptionen. Dem Kirchhörder SC ist an einem angenehmen Miteinander mit Bewohnern der Kobbendelle sehr gelegen, weshalb wir darauf hinweisen, dass verkehrsbehinderndes Parken mit einem Verwarnungsgeld geahndet werden kann. Im Interesse der Anwohner und des Vereins bitten wir insoweit darum, rechtzeitig Parkplätze auf der Hagener Straße in Anspruch zu nehmen. Für Busse bietet sich auf der Straße Kobbendelle keine Parkmöglichkeit.

– Herzlich Willkommen –

CLOSE
CLOSE
Herzlich Willkommen!