Home

U16 auf Kurs, U19 erlebt bitteren Sonntag

Dass unsere Senioren an diesem Wochenende allesamt spielfrei hatten, ist nicht der einzige Grund, warum wir uns heute ausschließlich dem Juniorenbereich zuwenden. Für unsere U16 und die U19 standen heute zwei wichtige Meisterschaftsspiele auf dem Programm.

Die U16 – aktuell Tabellenführer in der Kreisliga B – hatte heute mit Westfalia Wickede den Tabellendritten zu Gast und konnte dementsprechend wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft sammeln. Dabei ließ die Mannschaft von Claudio Marzolla und Raffael Vojkovic von Beginn an nichts anbrennen, zur Pause führten die Gastgeber bereits mit 2:0. Nach der Pause hatten die Kirchhörder viele gute Chancen, die Gäste aus Wickede konnten kaum für Entlastung sorgen. Und so bedurfte es erst einer Unachtsamkeit in der KSC-Defensive, um das Spiel mit dem Anschlusstreffer noch einmal spannend zu machen. Im Gegenzug konnte Rafael Luque Marrano die Zwei-Tore-Führung wiederherstellen und markierte damit zugleich den Endstand. Mit dem Sieg konnte die U16 ihren Vorsprung an der Tabellenspitze auf fünf Zähler ausbauen.

Im Anschluss an die Partie traf die U19, ebenfalls Tabellenführer, mit dem FC Brünninghausen auf den Zweiten der Bezirksligastaffel vier. Von Beginn an entwickelte sich ein temporeiches und intensives Spiel, die Gastgeber hatten ein ums andere Mal Schwierigkeiten, sich spielerisch gegen die früh attackierenden Gäste zu befreien. Dabei wurden die Kirchhörder selbst nur nach Standardsituationen gefährlich, ein Kopfball von Nils Willeke verfehlte das Tor vor der Pause knapp. Die Gäste hatten zwar mehr Spielanteile, zwingende Torchancen waren in der ersten Hälfte aber auch hier Mangelware.

Nach der Pause zeigte sich den vielen Zuschauern an der Kobbendelle ein ähnliches Bild. In einer Phase, in der die Kirchhörder um jede Entlastung dankbar waren, nutzte Gevin-Alister Reid die Gunst der Stunde und netzte zur glücklichen 1:0-Führung ein (59. Min.). Die Brünninghausener zeigten sich hiervon nicht beeindruckt, ein abgefälschter Ball landete unhaltbar zum Ausgleich im Netz (64. Min.).  In der Folge hatten die Kirchhörder immer wieder Probleme, in die Zweikämpfe zu kommen. Wenige Sekunden vor Schluss handelten sich die Gastgeber einen Freistoß etwa zwanzig Meter vor dem Tor in zentraler Position ein – diesen verwandelten die Gäste direkt. Insgesamt war es ein verdienter Sieg der Gäste, aber auch ein bitterer Sonntagvormittag für die Kirchhörder, die mit dieser Niederlage die Tabellenführung abgeben.

Sonntag, der 26. Februar 2017


Erfolgreicher Rückrundenstart für den KSC

Der Rückrundenstart an diesem Wochenende hätte aus Kirchhörder Sicht wohl kaum besser verlaufen können. Am 18. Spieltag der Westfalenligastaffel 2 konnte die erste Mannschaft bei Mengede 08/20 0:2 gewinnen, die U23 besiegte im Spitzenspiel Rot-Weiß Germania deutlich mit 0:3 und rückt damit in der Tabelle auf Rang zwei vor.

Noch unter der Woche wollte Trainer Lothar Huber kaum eine Prognose zum Verlauf der Rückrunde wagen, ließen doch die Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte und insbesondere weiterhin anhaltende Personalprobleme wenig positive Schlüsse aus den ersten Wochen des Jahres zu. Gegen die personell ähnlich stark gebeutelten Mengeder entwickelte sich von Beginn an ein zähes und körperbetontes Spiel, bei vielen Zweikämpfen im Mittelfeld blieben Torchancen in der ersten Hälfte auf beiden Seiten Mangelware. Und so nahm es kaum Wunder, dass es erst einer Standardsituation bedurfte, um das Spiel zu beleben. Unmittelbar nach der Pause bekommen die Gäste einen Freistoß in halbrechter Position, aus etwa 25 Metern landet der Freistoß unhaltbar im kurzen Eck. Wer nun erwartete, dass sich das Spiel nach dem 0:1 offener gestaltete, wurde enttäuscht. Auch in der Folge agierten beide Teams mit vielen langen Bällen, das Spiel fand überwiegend im Mittelfeld statt. Oliver Roll parierte auf Kirchhörder Seite einmal glänzend, im Gegenzug vergab Christian Wazian die sichere Chance auf den zweiten Treffer des Nachmittags. Erst Mustafa Yüksel konnte das Kirchhörder Zittern beenden und netzte aus halbrechter Position flach zum 0:2-Endstand ein. Der KSC konnte mit dem Dreier an diesem Sonntag seinen achten Platz in der Tabelle festigen und den Abstand zu den Abstiegsrängen weiter ausbauen.

Die U23 gewann überraschend deutlich mit 0:3 bei Rot-Weiß Germania. Dustin Maranca (25. Min.) und ein Doppelpack von Nils Henkler (41. und 63. Min.) brachten die Kirchhörder auf die Siegerstraße, die nun auf einem Relegationsplatz rangieren. Einziger Wermutstropfen des heutigen Tages blieb das Ergebnis der dritten Mannschaft. Diese verlor im Kellerduell bei der zweiten Mannschaft der SpVg. Berghofen mit 1:2.

Sonntag, der 19. Februar 2017


Senioren starten in die Rückrunde

Eine Woche vor den Junioren starten unsere Senioren am heutigen Sonntag in die Rückrunde. Die erste Mannschaft tritt um 15:00 Uhr im Mengeder Volksgarten zum Derby gegen Mengede 08/20 an (Adresse: Eckey 96, 44359 Dortmund). Die Gastgeber von Trainer Thomas Gerner müssen dringend punkten, um Anschluss an das rettende Ufer zu halten, von dem die Mengeder zurzeit sechs Zähler trennen. Für die Gäste aus Kirchhörde ist die Ausgangslage nur beim Blick auf die Tabelle positiver. Zwar blickt das Team auf einen Fünf-Punkte-Vorsprung zu den Abstiegsrängen und einen soliden achten Tabellenrang, personell stellt sich die Situation momentan allerdings alles andere als rosig dar. Nun fällt mit Constantin Kesper (Bandscheibenvorfall) auch noch ein wichtiger Eckpfeiler der KSC-Defensive auf unbestimmte Zeit aus.

Die zweite Mannschaft von Dennis Empting und Daniel Rott, aktuell Tabellendritter in der Kreisliga A, trifft im Spitzenspiel auf Rot-Weiß Germania (Tabellenplatz zwei). Mit einem Auswärtssieg heute könnte die junge Kirchhörder Nachwuchsmannschaft an den Gastgebern vorbei auf den Relegationsplatz vorstoßen. Auf den Tabellenführer SC Dorstfeld hat die Mannschaft momentan fünf Zähler Rückstand, doch müssen die Dorstfelder heute gegen den Tabellenvierten aus Huckarde ran. Diese beiden Partien garantieren einen spannenden Spieltag in der höchsten Dortmunder Spielklasse. Anstoß bei unserer U23 ist heute um 15:00 Uhr (Adresse: Im Odemsloh, 44357 Dortmund).

Auch unsere dritte Mannschaft blickt auf ein ganz wichtiges Spiel. Im Duell mit der zweiten Mannschaft der SpVg. Berghofen können die Gäste aus Kirchhörde heute einen Bigpoint im Kampf um den Klassenerhalt einfahren. Das Team hat aktuell drei Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge, gegen den Tabellenletzten aus Berghofen muss heute auf fremdem Platz ein Dreier her, um das Punktepolster weiter auszubauen. Anstoß hier ist bereits um 13:00 Uhr in Berghofen (Adresse: Berghofer Straße 243, 44269 Dortmund).

Wir drücken allen drei Teams die Daumen für einen guten Start in die Rückrunde!

Sonntag, der 19. Februar 2017


Senioren bedanken sich

Bevor die 1. Mannschaft am kommenden Sonntag gegen Mengede 08/20 (Anstoß um 15:00 Uhr im Mengeder Volksgarten) in die Rückrunde der Westfalenligastaffel zwei startet, möchten sich Spieler, Trainer und Verantwortliche beim Kirchhörder Anhang für die tatkräftige Unterstützung bei der diesjährigen Dortmunder Hallenfußballstadtmeisterschaft bedanken. Obgleich das Team auch in diesem Jahr nicht über das Viertelfinale hinauskam (dort scheiterte man gegen den Ligakonkurrenten aus Wickede mit 2:4), freut man sich in Kirchhörde, erneut den zweiten Endrundentag erreicht zu haben. Nach Absprache mit dem sportlichen Leiter Jörg Mielers erklärte sich die Mannschaft im Übrigen bereit, den Erlös aus der Teilnahme an der Hallenstadtmeisterschaft dem Juniorenbereich zukommen zu lassen.

Dienstag, der 14. Februar 2017


U10 rockt die Halle Letmathe

Die U10 hat am gestrigen Samstag das Hallenturnier beim ASSV Letmathe für sich entscheiden können. „Die Mannschaft wurde von Spiel zu Spiel immer stärker und hat sich im entscheidenden Spiel mit aufopferungsvollem Einsatz den Turniersieg erkämpft“, sagte uns der Trainer, Luca Henes. In der Vorrunde bezwang die Mannschaft den TuS Neuenrade (3:0) und den SV Brackel 06 (1:0), musste sich nur dem FC Iserlohn mit 0:1 geschlagen geben. Im weiteren Turnierverlauf gab es dann noch ein 0:0 gegen DJK Bösperde sowie zwei Siege gegen den Wambeler SV (1:0) und – Revanche geglückt – einen 2:0-Erfolg gegen den FC Iserlohn. Wir gratulieren Team und Trainern zu dieser tollen Leistung!

Einen ausführlicheren Spielbericht findet Ihr hier.

Sonntag, der 05. Februar 2017


Trainerteam und mehrere Leistungsträger verlängern

Der Kirchhörder SC hat den Vertrag mit Lothar Huber und seinem Trainergespann um ein weiteres Jahr verlängert. „Unser Trainerteam leistet hervorragende Arbeit, da war es gar keine Frage, dass wir weiter mit ihnen zusammenarbeiten möchten“, sagte uns Jörg Mielers. Neben Huber und seinen beiden Co-Trainern, Sascha Rammel und Kai Gräfenkämper, haben zudem bereits jetzt mehrere Leistungsträger ihre Zusage für die nächste Saison gegeben, darunter etwa Constantin Kesper, René Richter, Christian Wazian, Alex Deiters, Mike Muretic und Gilmar Veigas Mendes. Mit anderen Spielern befindet man sich in sehr guten Gesprächen.

Der Verein will auch im nächsten Jahr wieder verstärkt auf junge Spieler bauen. Der ohnehin schon junge Kader soll gezielt durch Nachwuchsspieler verstärkt werden, auch aus dem eigenen Juniorenbereich. Mielers: „Wir sind inzwischen mit der U15, der U17 und der U19 in der Bezirksliga überkreislich vertreten, alle drei Teams schlagen sich dort gut. Die U19 ist als Jungjahrgang sogar Tabellenführer. Wir beobachten das sehr genau und sehen einige Spieler mit Perspektive beim KSC.“

Mittwoch, der 01. Februar 2017


Das Vereinsheim wird renoviert

Nach vielen Stunden der Vorarbeit und langer Anlaufzeit beginnen in diesen Tagen die Renovierungsarbeiten an unserem Vereinsheim. Das Ziel dabei ist es, den Mittelpunkt des Vereinslebens barrierefrei zu gestalten und unseren Mitgliedern der Werkstätten Gottessegen eine aktive Teilnahme am Vereinsgeschehen zu ermöglichen. Darüber hinaus sollen die in die Jahre gekommenen Räumlichkeiten umfangreich modernisiert werden, um einen Besuch der Mitglieder, Fans und Freunde des Vereins an der Kobbendelle herzlicher und attraktiver zu gestalten.

Damit unsere Vereinsanhänger stets auf dem aktuellen Stand der Renovierungsmaßnahmen bleiben, veröffentlichen wir an dieser Stelle in regelmäßigen Abständen Bilder von der Baustelle.

  • Beginn der Bauarbeiten
  • Beginn der Bauarbeiten
  • Beginn der Bauarbeiten
  • Woche 1
  • Woche 1
  • Woche 1
  • Woche 1
  • Woche 1
  • Woche 1
  • Woche 1
  • Woche 1
  • Woche 1
  • Woche 2
  • Woche 2
  • Woche 2
  • Woche 2
  • Woche 2
  • Woche 3
  • Woche 3
  • Woche 3
  • Woche 3
  • Woche 4
  • Woche 4
  • Woche 4
  • Woche 4
  • Woche 4

Mittwoch, der 01. Februar 2017


Dr. Fricke-Cup geht in die nächste Runde

Auch in diesem Jahr richtet der Kirchhörder SC an der heimischen Kobbendelle über die Pfingstfeiertage den Dr. Fricke-Cup aus. Bei einem großen und renommierten Teilnehmerfeld treten zwischen Samstag und Montag D- bis F-Junioren gegeneinander an und spielen um Pokale und Medaillen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, zusätzlich erwartet alle Besucher ein attraktives Rahmenprogramm.

Das sind die Termine im Überblick:

Pfingstsamstag, der 03. Juni 2017 – D-Junioren

Pfingstsonntag, der 04. Juni 2017 – E-Junioren

Pfingstmontag, der 05. Juni 2017 – F-Junioren

Anmeldungen für das Turnier können bis zum 28. Februar 2017 per E-Mail entweder an das Vereinspostfach oder an turnier@ksc58.de gesendet werden. Weitere Infos findet Ihr in der Einladung.

Der KSC freut sich schon jetzt auf ein attraktives Pfingstturnier und viele Rückmeldungen!


Erste Testspielniederlage des Jahres

Am gestrigen Samstag erwartete die erste Mannschaft mit dem Oberligisten TuS Ennepetal den ersten Härtetest der diesjährigen Rückrundenvorbereitung. Dabei präsentierte die Mannschaft von Lothar Huber gegen die höherklassigen Gäste erste gute Ansätze.

Huber ließ mit Deiters, Franzen und Wazian zu Beginn gleich mehrere Stammkräfte auf der Bank, dafür durften etwa mit Leon Prause und Mücahit Deniz junge Nachwuchsspieler Einsatzzeiten sammeln. Zwar stand es nach 90 Minuten 2:4, jedoch kann sich das Team damit trösten, nach einem zwischenzeitlichen 0:3-Rückstand noch einmal auf 2:3 herangekommen zu sein, ehe ein Strafstoß für die Gäste aus Ennepetal das Spiel endgültig entschied. Die Tore auf Kirchhörder Seite erzielten René Richter und Isak El Basraoui. Der sportliche Leiter, Jörg Mielers, sprach alles in allem von einem guten Test.

Nachdem die Kirchhörder in der Hinrunde des Öfteren ihre Personalnot beklagen mussten – mit René Richter, Konstantin Kesper, Sascha Rammel, Alex Deiters und Mustafa Yüksel etwa fehlten gleich mehrere gestandene Spieler über einen längeren Zeitraum –, können die Kirchhörder in diesen Tagen fast aus dem Vollen schöpfen. Zwar wurden Mendes geschont und Kesper fehlte aus beruflichen Gründen, doch blicken die Kirchhörder personell deutlich gelassener in die Zukunft.

Am Donnerstagabend um 20:00 Uhr testet die Mannschaft an der Kobbendelle gegen die U19-Westfalenligamannschaft des TSC Eintracht Dortmund. Weitere Infos zu Vorbereitungsspielen findet Ihr übrigens auch in unserem Kalender.

Sonntag, der 29. Januar 2017


U15 mit erstem Turniersieg 2017

Unsere U15 hat beim Hallenturnier der SpVg. Möhnesee den ersten Turniersieg des Jahres einfahren können.

Unsere U15 war am vergangenen Sonntag gleich bei zwei Hallenturnieren vertreten. Während es für einen Teil der Mannschaft beim Sparda Cup der SG Vorhalle nur zu einem 3. Platz reichte, konnte der andere Teil des Teams das Turnier bei der SpVg. Möhnesee für sich entscheiden. Herzlichen Glückwunsch!

Freitag, der 27. Januar 2017


U16 international

Unsere U16 begibt sich am Wochenende auf Reise. Das Ziel ist Belgien, wo ein internationales Futsal-Turnier auf die Jungs von der Kobbendelle wartet. Zu Beginn erwartet die Mannschaft mit dem FC Split ein Team aus Kroatien, später treffen die Jungs noch auf Cosmos Laeken (Belgien), FT Antwerpen und Sporting Paris.

Das Turnier wird in den Kategorien (U13, U15 und U17) gespielt. Insgesamt nehmen 40 Teams aus zehn verschiedenen Ländern teil. Der Ausrichter, Squadra Mouscron, richtet dieses tolle Turnier bereits zum sechsten Mal aus. In den KO-Spielen könnte u.a. Benfica Lissabon auf den KSC warten.

Weitere infos findet Ihr unter squadramouscron.be.

Sonntag, der 08. Januar 2017


U14 feiern Turniersieg

Die U14 durfte beim Turnier in Kamen-Heeren jubeln.

Die U14 nahm bereits am 02.01.2017 erfolgreich am Hallenturnier in Kamen-Heeren teil. Von zwölf Mannschaften erreichte die Mannschaft von Michael Fortmeier und Pascal Sellung souverän den ersten Platz. Die Vorrunde wurde mit einem Remis (1:1) und zwei Siegen (7:0 und 6:2) abgeschlossen. Im Viertelfinale ließ man Mühlhausen (11:0) keine Chancen ließen. Im anschließenden Halbfinale wurde Unna mit 4:0 besiegt. Zu guter Letzt stand der KSC verdient im Endspiel und gewann dort mit 2:0 das Turnier.

Fazit: Nach einem holprigen Start – die Mannschaft musste sich zunächst mit den Futsal-Regeln vertraut machen –, fanden die Jungs schnell ins Turnier. Eine hohe Laufbereitschaft und schön herausgespielte Kombinationen brachten die Mannschaft auf die Siegerstraße.

Sonntag, der 08. Januar 2017


U17 mit erstem Hallenerfolg der Saison

Unsere U17 hat in dieser Woche das Hallenturnier des BSV Heeren gewonnen. In der Gruppenphase verlor man zwar das Auftaktspiel nach einem katastrophalen Start gegen den TuS Eving Lindenhorst mit 1:5, konnte in der Folge aber gegen den SC Weitmar 45 (5:2) und den VfB Waltrop (2:0) zwei beachtliche Siege einfahren. Im Viertelfinale bezwang die Mannschaft von Ümit Aksu und Maurice Klahr den Ausrichter BSV Heeren ungefährdet mit 5:0. Nach einer packenden Partie gegen den SC Verl (2:2) konnte der Einzug ins Finale erst im Elfmeterschießen besiegelt werden. Im Finale trafen die Kirchhörder auf den Landesligisten Rot-Weiß Ahlen. Dort liefen die Jungs von der Kobbendelle gleich zweimal einem Rückstand hinterher, konnten am Ende aber mit einem 5:4-Erfolg den verdienten Turniersieg feiern. Trainer Ümit Aksu lobte die gute taktische Arbeit seiner Mannschaft; wir gratulieren zum ersten Hallentitel der Saison!

Samstag, der 24. Dezember 2016


Herzlich Willkommen beim KSC, Werkstätten Gottessegen!

FullSizeRender (8)

Barrieren abbauen und Begegnungen möglich machen – das ist das Ziel einer neu ins Leben gerufenen Kooperation zwischen dem Westfalenligisten Kirchhörder SC und den Christopherus-Haus Werkstätten Gottessegen. Am vergangenen Freitag fand bei bestem Wetter und in Anwesenheit zahlreicher auch prominenter Gäste die feierliche Unterzeichnung des Kooperationsvertrages statt.

Die Kirchhörder Kobbendelle ist bekanntermaßen ein viel besuchter Ort. Neben der dort ansässigen Grundschule und dem KSC sind auch die Werkstätten Gottessegen in der Straße angesiedelt. Nachdem letzteren bereits in der Vergangenheit die Möglichkeit eröffnet wurde, den Sportplatz des KSC als Spielstätte in Anspruch zu nehmen, beschloss man vor einiger Zeit, die Zusammenarbeit zu intensivieren und den Behindertensport aktiv beim KSC zu integrieren.

Seit Freitag sind die Werkstätten damit nicht allein geographischer Nachbar des Vereins, sondern Teil des KSC selbst. Der Verein gründet als erster in Nordrhein-Westfalen überhaupt eine eigene Abteilung „Behindertensport“. Ziel ist es nicht allein, Trainingsmöglichkeiten und Vereinsstrukturen für den Behindertensport in der Region zu fördern, sondern Sportlerinnen und Sportlern mit Handicap zu ermöglichen, am Vereinsleben zu partizipieren und dieses gemeinsam mit anderen Mitgliedern aktiv zu gestalten.

Die Sport- und Sozialdezernentin der Stadt Dortmund, Birgit Zoerner, würdigte das Projekt als vorbildlich. Auch Hans-Jürgen Grondziewski, Vorsitzender des Fußballkreises Dortmund, fand viele lobende Worte für die Kooperation.

  • Wir heißen die Werkstätten Gottessegen beim Kirchhörder SC herzlich Willkommen!

Zu ebendieser gehört auch die Modernisierung des Vereinsheims: Geschaffen werden soll eine barrierefreie Begegnungsstätte für alle Mitglieder, Fans und Freunde des Kirchhörder SC. Die entsprechenden Pläne dazu wurden im Rahmen der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages von Architekt Hans-Leo Drewes vorgestellt.

Gleich zum Start präsentierte KSC-Präsident Carsten Wilkesmann auch die neuen Trikots der Teams. Im Gegenzug überreichte Martin Körber, Geschäftsführer der Werkstätten Gottessegen, dem KSC als feierliches Präsent einen Schlüssel zu der großzügigen Parkanlage der Werkstätten, von denen der Verein an Spieltagen Gebrauch machen darf.

Der Kirchhörder SC freut sich sehr über den zahlreichen Mitgliederzuwachs und wünscht seinen beiden Teams, die nunmehr mit dem Logo des KSC auf der Brust an den Start gehen, neben Spaß und sportlichem Erfolg vor allem eines: viele interessante und ereignisreiche Begegnungen an der Kirchhörder Kobbendelle.

Sonntag, der 28. August 2016


Information für unsere Mitglieder

Mit Rücksicht auf die Anwohner unseres Platzes haben wir uns dazu entschlossen, den Sportplatzeingang “Am Frache” fortan komplett geschlossen zu halten, sodass das KSC-Gelände nur noch über den Eingang “Kobbendelle” betreten werden kann. Wir bitten um Verständnis.

Im Übrigen ist der Sportplatz ab sofort an allen Feiertagen (mit Ausnahme solcher, an denen Meisterschaftsspiele ausgetragen werden) für den Trainingsbetrieb gesperrt.

Der Vorstand

Mittwoch, der 01. Juni 2016


Information zur Parkplatzsituation

Auf Grund der Tatsache, dass sich in unmittelbarer Nähe unseres Sportplatzes die Kirchhörder Grundschule sowie die Werkstatt Gottessegen befindet, möchten wir an dieser Stelle unsere Gäste höflich bitten, auch Parkplätze auf der Hauptverkehrsstraße Hagener Straße zu benutzen. So bietet die Sparkasse Kirchhörde am Wochenende ebenso eine geeignete Parkmöglichkeit. Darüber hinaus finden sich auf der Hagener Straße in unmittelbarer Nähe zur Kobbendelle diverse weitere Parkplatzoptionen. Dem Kirchhörder SC ist an einem angenehmen Miteinander mit Bewohnern der Kobbendelle sehr gelegen, weshalb wir darauf hinweisen, dass verkehrsbehinderndes Parken mit einem Verwarnungsgeld geahndet werden kann. Im Interesse der Anwohner und des Vereins bitten wir insoweit darum, rechtzeitig Parkplätze auf der Hagener Straße in Anspruch zu nehmen. Für Busse bietet sich auf der Straße Kobbendelle keine Parkmöglichkeit.

– Herzlich Willkommen –

CLOSE
CLOSE
Herzlich Willkommen!