Der Verein

Keine Niederlage bei den Senioren

1. Mannschaft muss sich mit einem Unentschieden zufrieden geben
Nach drei Siegen in Folge musste nun auch unsere 1. Mannschaft beim 2:2 gegen die DJK Wattenscheid die ersten Punkte in der Landesliga abgeben. Nach einer 2:0 Pausenführung durch Simon Rudnik und Philippe Daniel Tchienguin Touko wurde der Gast in der 2. Halbzeit immer stärker und kam durch zwei vermeidbare Gegentore noch zu einem verdienten 2:2 Unentschieden. Die Tore fielen nach einem Freistoß und einem Elfmeterpfiff, bei dem Philipp Kremer noch die gelbrote Karte gezeigt bekam. Der KSC steht mit 10 Punkten weiterhin an der Tabellenspitze. Am kommenden Sonntag dem 08.09.2019 um 15 Uhr treten wir zum Derby beim SV Brackel an.
2. Mannschaft nicht zu stoppen
Die 2. Mannschaft ist noch verlustpunktfrei und zeigte auch gegen die 2. Mannschaft des BSV Schüren eine starke Leistung, die in einem 6:1 endete. Die Mannschaft von Trainer Damian Grauer schiebt sich damit auf den 2. Tabellenplatz der Kreisliga A. Am kommenden Sonntag dem 08.09.2019 um 13 Uhr treten wir bei  der 2. Mannschaft des VfL Kemminghausen an.
3. Mannschaft im Torrausch
Die 3. Mannschaft feierte einen 11:0 Sieg gegen FC BSG DSW21/DEW21 E.V. und klettert ebenfalls auf einen hervorragenden 2. Platz der Kreisliga C.
Am kommenden Sonntag dem 08.09.2019 um 13 Uhr treten wir beim FC Merkur an.
KSC erreicht bisher Unerreichtes – Finalsieg beim Hecker Cup
Im Jahr 2013 stand der KSC schon einmal im Finale des Hecker Cups, musste sich da jedoch dem heimischen ASC 09 Aplerbeck geschlagen geben. Dieses Mal hieß der Gegner Tus Bövinghausen mit Trainer Thorsten Legat. Ausgestattet mit vielen erfahrenen Oberligaspielern stand dem KSC ein hartes Stück Arbeit bevor. Was der KSC dann jedoch im Spiel bot, ließ die vielen Zuschauer nur staunen. Bereits nach zwölf Minuten führten wir mit 3:0 und konnten am Ende ein 4:1 Finalsieg feiern. Was vor dem stark besetzten Turnier nur die kühnsten Anhänger zu glauben gewagt hätten, war endlich erreicht- das bisher Unerreichte- der Turniersieg für unseren KSC.

Sieg gegen Wetsfalenligsten ebnet Weg ins Finale

Der KSC ist derzeit nicht zu stoppen und steht nach einem verdienten 2:1 Sieg gegen den Wetsfalenligsten BSV Schüren im Finale des Hecker Cups. Gegner ist der sehr ambitionierte und von Thorsten Legal trainierte Landesligst TuS Bövinghausen, dem man auch in der eigenen Liga begegnen wird. Die Tore schossen nach 0:1 Rückstand Aleksandar Djordjevic und Andrei Mura.

Glücklicher Sieg ebnet Weg ins Halbfinale

Der Weg beim Hecker Cup war die letzten Jahre schon immer nach der Vorrunde als Tabellenletzter für uns beendet. Dieses Jahr jedoch sind wir mit einem weiteren Sieg gegen den Ligakonkurrenten SV Brackel bereits ins Halbfinale eingezogen. Siegtorschütze zum 1:0 war Aleksandar Djordjevic. Im Halbfinale trifft die Elf um Trainer Sascha Rammel auf den Sieger der Partie BSV Schüren – Westfalia Wickede.
Durch die Qualifikation für das Halbfinale am Freitag 19:30 ist uns auch bereits eines der Finalspiele am Samstag sicher (Spiel um Platz 1/2 oder 3/4).


Obere Reihe von links: Viktor Schumacher, Nicholas Rous, Bole Garcia Jonas, Jonas Brigdar,
Mittlere Reihe von links: Co-Trainer Karim Bouasker, Kagan Atalay, Mehmet Sahin, Andrei Joan Mura, Thomas Schmitter, Trainer Sascha Rammel
Untere Reihe von links: Simon Rudnik, Lukas Leuchtmann, Philippe Daniel Tchienguin Touko, Florian Ernst, Leon Franke

Neue Gesichter beim KSC

Trotz großer Verletzungssorgen war die Mannschaft in nur wenigen Spielen wirklich chancenlos. Leider fehlte jedoch in vielen Spielen das Glück. Bezeichnend für die Abstiegssaison ist sicherlich die schlechte Chancenverwertung. Mit nur 27 Toren in 30 Spielen stellte der Kirchhörder SC mit Abstand den schlechtesten Angriff der Liga.
Für die neue Saison steht ein großer Umbruch bevor. Lothar Huber verabschiedete sich nach Saisonschluss endgültig in seine wohl verdiente Fußballrente. Das Trainerteam stellt sich für die kommende Spielzeit mit Sascha Rammel als Trainer und Karim Bouasker als Co-Trainer neu auf. Zudem wird wie schon in den letzten Jahren auf eine Mischung aus erfahrenen Spielern und jungen Talenten gesetzt.
Abgänge: Oliver Roll, Markus Scherff (Beide Concordia Wiemelhausen), Christian Wazian, Rene Richter(Beide Holzwickeder SC), Roman David Geist (Hombrucher SV), Moritz Glöckner (Tus Eichlinghofen), Dimitrios Kalpakidis, Tim Lewark, Gökhan Nezir, Niklas Roll, Kubilay Tekin (Alle Ziel unbekannt),

Zugänge: Karim Bouasker (Holzwickeder SC), Florian Ernst (Vfl Theesen), Thomas Schmitter (DSC Wanne-Eickel), Simon Rudnik (Tus Ennepetal), Mehmet Sahin (Türkiyemspor Hagen), Viktor Schumacher (SV Brackel), Kagan Atalay (Tus Eichlinghofen), Nicholas Rous (TSC Eintracht U19), Jonas Brigdar (FC Brpünninghausen U19), Lukas Leuchtmann, Andrei Joan Mura, Philippe Daniel Tchienguin Touko, David Dapes, Leon Franke (Alle eigene U19)

KSC Sommercamp startet

Heute startete das traditonelle KSC-Sommercamp. Noch bis Freitag werden die Kinder im Alter zwichen 6 und 13 Jahren ein abwechslungsreiches Fußballprogramm geboten bekommen.

2. Sieg im 2. Spiel – Viertelfinale erreicht

Mit dem Tus Körne stand uns beim Kreidekarren-Cup in Brackel zum 2. Vorrundenspiel der Vorjahresdritte aus der Bezirksliga gegenüber. Die erste Halbzeit sah viele Abschlüsse aus der zweiten Reihe und schnelle Kombinationen unserer neu formierten und sehr jungen Mannschaft. Die erste Halbzeit begann das Team von Sascha Rammel mit einem unglaublichen Durchschnittsalter von 21,8 Jahren. Es war viel Lauffreude aber auch die in oder andere Hektik im Spiel auszumachen. Diese Hektik abzulegen, darum wird es in den nächsten Wochen besonders bei unserer jungen Spielern gehen.
In der 2. Halbzeit, verlagerte sich das Spiel zunehmend in die Hälfte des Tus Körne und dann fiel durch Leon Franke das erlösende 1:0. Weitere gut herausgespielte Möglichkeiten wurden nach einem Platzverweis gegen den Tus Körne zum 2:0 durch Kagan Atalay und dem 3:0 wiederum durch Leon Franke genutzt. Damit hat die 1. Mannschaft das Viertelfinale in Brackel am Donnerstag den 18.07.2019 um 19:45 erreicht. Hier misst man sich mit dem Ligakonkurrenten Sus Kaiserau

Gelungener Auftakt nach Umbruch

Bereits seit Montag befindet sich unsere neuformierte 1. Mannschaft nach dem Abstieg in der vergangenen Saison, in der Vorbereitung für die Landesligasaison 2019/2020. Neu-Cheftrainer Sascha Rammel und Co-Trainer Karim Bouasker sahen im ersten Vorbereitungsspiel gegen den A-Ligisten Alemannia Scharnhorst beim Kreidekarren Cup in Brackel ein ansehnliches Spiel ihrer Jungs. In beiden Halbzeiten erspielten sich unsere Jungs Chance um Chance und zeigten gute Kombinationen mit viel Tempo. Ein nie gefährdeter 3:1 Sieg hätte durchaus höher ausfallen können.

Am kommenden Sonntag, den 14.07.2019 steht dann gegen den DJK Tus Körne das zweite Gruppenspiel mit einem deutlich stärken Gegner an. Körne belegte am Ende der vergangenen Saison den 3. Platz in der Bezirksliga.

Das erste Spiel weckt die Vorfreude auf mehr

Wahnsinn: KSC Gottessegen 1 erreicht Platz 3

Kaum für möglich gehalten, aber doch passiert. Am letzten Spieltag der Regionalliga 3 Ruhrgebiet katapultierte sich die 1. Mannschaft des Kirchhörder SC Gottessegen noch auf den 3. Platz der Abschlusstabelle. Nur möglich durch eine konzentrierte starke Leistung und mit sagenhaften Spielzügen auf dem Naturrasen in Rees an der holländischen Grenze.Herzlichen Glückwunsch.
Das Team KSC Gottessegen 1 in der Saison 2019:

KSC Gottessegen steigt auf

Auch in Rees konnte die 2. Mannschaft des Kirchhörder SC Gottessegen nicht gestoppt werden. Souverän holte die Mannschaft in der Regionalliga 5 Ruhrgebiet die Meisterschaft und steigt in die Regionalliga 4 Ruhrgebiet auf. In 20 Meisterschaftsspielen wurden 51 Punkte geholt bei einem Torverhältnis von + 44. Sagenhaft. Der Vorsprung auf den Vizemeister Moers beträgt 8 Punkte. Auch hier : Herzlichen Glückwunsch.

Auf diesem Wege auch ein herzliches Dankeschön an die Trainer und Betreuer der beiden Mannschaften für eine tolle Saison!
Leitung Fußball AG: Ingrid Sasse
Sportlicher Leiter: Uwe Kiegelmann
Trainer 1. Mannschaft: Arno Siebert. Uwe Kiegelmann
Trainer 2. Mannschaft: Georg Piepenbreier, Ingrid Sasse
Betreuerteam: Volker Happ, Antje Walta, Ute Lakhdari

U13 macht Aufstieg perfekt

Die U13 des KSC, hat den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft. In der Aufstiegsrunde konnte man sich in Duellen gegen TuS Westfalia Wethmar (8:0), SV Horst-Emscher (2:1) und Firtinaspor Herne (7:0) souverän durchsetzen und schon am vorletzten Spieltag feiern. Mit 9 Punkten und 17:1 Toren ist die Mannschaft von Trainer Manuel Rodriguez Diaz nicht mehr aus den Top 2 zu verdrängen. Am Samstag den 29.06., stehrt noch das letzte Spiel beim SC Weitmar an. Herzlichen Glückwunsch und ein großes Dankeschön an die Mannschaft und das Trainerteam für diese überragende Saison!

F1 holt 2. Platz in Asseln

Beim F- Jugend Turnier von TuRa Asseln hat die F1 des KSC den 2. Platz erreicht. Trotz großer Hitze auf dem Platz, zeigten die Jungs eine gute Leistung und durften mit großer Freude den Pokal entgegennehmen.

Tolle Spiele beim Dr.Fricke Cup 2019

Am Wochenende fand wieder der traditionelle Dr. Fricke Cup der G-D Junioren an der Kobbendelle statt. Die teilnehmenden Mannschaften, lieferten sich an allen drei Turniertagen hochklassige und spannende Duelle.

Die Eröffnung übernahmen die F-Junioren am Samstag Vormittag. Alle Kinder hatten Spaß am Spiel und zeigten ihr ganzes Können. Die 3 Mannschaften des KSC konnten gute Ergebnisse erzielen und es gab für alle Mannschaften Medaillen und viel Applaus.

Am Samstagnachmittag durften dann die Kleinsten, die G-Junioren ran. Auch hier gab es enge Spiele und viele glückliche Gesichter auf und neben dem Platz. Die 3 Mannschaften des KSC, zeigten auch bei den G-Junioren guten Fussball und alle Kinder freuten sich über Medaillen an einem schönen Nachmittag an der Kobbendelle.

Am Sonntag stand dann das Turnier für die E-Junioren an. Dort sicherte sich der TSC Eintracht den Titel im Finale gegen unsere Kirchhörder E1. Platz 3 und 4 gingen an den SV Brackel 06 und den Hörder SC. Die E2 des KSC erreichte Platz 7.

Zum Abschluss des Pfingstwochenendes spielten am Montag die D Junioren ihr Turnier. In diesem hochkarätig besetzten Turnier konnte sich am Ende der Hombrucher SV im Finale gegen TSC Eintracht durchsetzen und seinen Titel verteidigen. Platz 3 und 4 belegten die D1 des KSC, sowie die D 2 des Hombrucher SV. Die D2 aus Kirchhörde sicherte sich Platz 7 die D3 erreichte Platz 10.

Der KSC bedankt sich bei allen Eltern, die mit Sachspenden und Helferdiensten für das leibliche Wohl sorgten und allen teilnehmenden Mannschaften für den tollen Wettbewerb.

Ein spezieller Dank geht an die Sponsoren vom Team Neubert, der Metzgerei Klusmeier sowie der Bäckerei Mack.

KSC-Pfingstturnier 2019

Vom 08.06.2019 bis 10.06.2019 findet auf unserer Anlage wieder das beliebte Pfingstturnier unter dem Namen Dr. Fricke – Zahnspangen – Cup statt. Unter Beteiligung weiterer Sponsoren spielen begeisterte Jugendmannschaften wieder um tolle Preise in den folgenden Altersgruppen:
Dr.Fricke – Zahnspangen – Cup 2019
D-Junioren – Hülpert – Cup
E-Junioren – Hapag – Lloyd – Cup
F-Junioren – Lusebrink – Cup
G- Junioren – GDS Medien – Cup
Einen detaillierten Ablaufplan werden wir in den kommenden Tagen zur Verfügung stellen.

Sommerpause für die Senioren

Die 1. Mannschaft tritt nach 5 Jahren Westfalenliga den bitteren Gang in die Landesliga in der Saison 2019/20 an. In dieser Saison lief es einfach nicht Rund für die Mannen um Trainer Lothar Huber. Besonders die Chancenverwertung ließ mit 27 Toren in 30 Spielen zu wünschen übrig. Sinnbildlich hierfür war auch das letzte Spiel gegen die Spvgg Erkenschwick, das mit 1:2 verloren ging. Mehrfach hatte der KSC beste Einschussmöglichkeiten, um das Spiel gut und gerne 5:2 gewinnen zu können. Nach dem Spiel wurden noch verdiente Spieler und besonders der endgültig in Fussballrente scheidende Trainer Lothar Huber, herzlich vom Vorstand verabschiedet. Es steht für die neue Saison ein Umbruch sowohl auf dem Platz, als auch auf der Trainerbank bevor. Näheres dazu werden wir mit dem Saisonauftakt im Juli bekannt geben.

Die 2. Mannschaft verabschiedete sich mit einem 4:2 Sieg und landete damit auf einem doch eher mageren 10. Tabellenplatz. Für die neue Saison peilt das Trainerteam wieder mit einer jungen Mannschaft eine bessere Platzierung an.

Die 3. Mannschaft wurde kurz vor Anpfiff vom Gegner versetzt und bekam somit 3 Punkte geschenkt, die zu einem hervorragenden 3. Platz verhalfen.

Die Seniorenmannschaften des Kirchhörder SC bedanken sich bei allen Unterstützern in dieser Saison 2018/19, wünschen auch ohne Amateur-/Profifussball eine angenehme Zeit und hoffen euch auch 2019/20 wieder herzlich an der Kobbendelle begrüßen zu dürfen.

1:1 im Derby bei Westfaia Wickede zu wenig für den Klassenerhalt

In einem bis zu den Schlussminuten wenig spektakulären Westfalenligaderby bei der Westfalia aus Wickede, trennt sich unsere 1. Mannschaft 1:1 und hat nun durch die Siege der Konkurrenz im Abstiegskampf sechs Puntke bei noch drei ausstehenden Spielen Rückstand auf den Relegationsplatz.
Im ersten Durchgang war es unserem Torhüter Andreas Lichtner zu verdanken, dass man mit einem 0:0 in die Kabinen ging. Mehrere gute und sehr gute Einschussmöglichkeiten entschärfte er und hielt uns im Spiel. Nach der Pause war es dann Christian Wazian, der das so wichtige 1:0 für unsere Farben schoss. Das Ergebnis hielt trotz Unterzahl, da Michael Sievers sich eine unnötige rote Karte abholte, bis in die Schlussminute. In dieser fiel leider noch der 1:1 Ausgleich und der Schiedsrichter schickte noch vor Wiederanpfiff zwei Wickeder Spieler vom Platz. Am Schluss steht wohl ein verdientes Unentschieden auf beiden Seiten, das besonders für den KSC viel zu wenig ist.
Der Klassenerhalt ist bei sechs Puntken Rückstand und noch drei ausstehenden Spielen in weite Ferne gerückt. Am 12.05. um 15 Uhr gastiert der SC Neheim an der Kobbendelle. Für unsere Jngs geht es weitehrin um alles.

Neues vom Nachwuchs

Die E1 hat ihr Turnier beim TuS Kruckel am Wochenende souverän gewonnen. Nach drei 3:0-Erfolgen gegen TuS Eichlinghofen, VfB Annen und TuRa Rüdinghausen, konnte auch der TuS Eving mit 2:0 bezwungen werden, ehe der Gastgeber TuS Kruckel mit 7:1 besiegt werden konnte. „Für die Kinder war es ein tolles Erlebnis, zumal wir etwas rotieren konnten“, äußerte sich Trainer Luca Henes im Anschluss an das Turnier.

Die Minikicker feierten am Wochenende ihren Saisonabschluss und hatten dabei ebenfalls jede Menge Spaß.

Montag, der 11. Juni 2018


Medaillen für unsere Jüngsten

Beim Turnier in Hörde unter der Woche durften sich unsere Minikicker nach einem langen Tag über eine Medaille freuen. Trotz eines Unwetters wurde das Turnier gut überstanden, die Jungs waren über den Medaillengewinn sichtlich erfreut.

Sonntag, der 03. Juni 2018


4:4 gegen Hordel

Nachdem die Kirchhörder bereits am vergangenen Wochenende gegen den Lüner SV den Klassenerhalt sichern konnten, stand gegen Hordel endlich mal im positiven Sinne ein Spiel um die „goldene Ananas“ an. Der KSC hatte sich trotzdem vorgenommen, drei Zähler an der Hordeler Heide mitzunehmen, um gegebenenfalls noch Plätze in der Tabelle gut machen zu können. In der ersten Halbzeit merkte man den Kirchhördern an, welcher Druck abgefallen war. Sie spielten sich förmlich spielend durch die Abwehrreihen der Hordeler und führten zur Pause verdient mit 4:1. Zur zweiten Halbzeit musste Torwart Olli Roll verletzt ausgewechselt werden. So kam der Oldie Nick Ohler auf einen weiteren Westfalenligaeinsatz wie schon in der Hinrude. Dass das Spiel dann jedoch kippte und mit einem wahnsinnigen 4:4 endete, lag wohl eher an der fehlenden Konzentration als an unserem Torwart nach so einer langen und kräftezehrenden Saison. Die erste Mannschaft dankt allen Fans, die auch in wirklich schwierigen Phasen der Saison fest an den Ligaverbleib geglaubt haben.

Nach der Sommerpause starten Trainer Lothar Huber und Sascha Rammel am 03.07. in die Vorbereitung auf eine weitere Spielzeit in der Westfalenliga. Kai Gräfenkämper wird dann in die sportliche Leitung wechseln und den sportlichen Leiter, Jörg Mielers, unterstützen.

Mittwoch, der 30. Mai 2018


Grenzenloser Jubel an der Kobbendelle

Am vergangenen Pfingstmontag hat der KSC mit einem 3:1-Erfolg beim Lüner SV den Klassenerhalt perfekt gemacht. Nach sieben Spielen in Folge ohne Niederlage hat die Mannschaft das geschafft, was keiner mehr für möglich hielt.

Als der KSC am 4. März kurz nach Beginn der Rückrunde mit 3:0 beim SV Brackel 06 unter die Räder kam, sprach Trainer Lothar Huber sich den Frust von der Seele und attestierte seiner Mannschaft neben einer desolaten Leistung auch keine Chance mehr auf den Klassenverbleib. Nachdem der Verein bereits seit Monaten eine Dauerkarte auf den Abstiegsrängen inne hatte, schien an diesem Sonntagnachmittag jede Hoffnung auf ein weiteres Jahr in der Westfalenligastaffel zwei verloren.

Seitdem ist viel passiert. Nach sechs Spielen in Folge ohne Niederlage und dem zuletzt bärenstarken Auftritt der Mannschaft beim 2:4-Auswärtserfolg in Erkenschwick durfte der KSC vor dem Anpfiff um 17:30 Uhr mit der Gewissheit in die Partie gehen, dass drei Punkte zum sicheren Klassenverbleib reichen, da Iserlohn und Brackel am letzten Spieltag direkt aufeinander treffen.

Der KSC erspielte sich in den ersten Minuten dieser Begegnung des vorletzten Spieltages nicht viele Chancen. Aber wie schon zuletzt bedurfte es dieser auch gar nicht: In der 17. Minute kam der Ball im Strafraum zu Markus Scherff, der mühelos zur 1:0-Führung für die Gastgeber vollstreckte. Mit der ersten Chance ging der KSC in Führung. In der Folge fehlte dem KSC die Zielstrebigkeit, diese Führung auszubauen. In der 44. Minute war es Fabian Pfennigstorf, der sich nach einem Anspiel im Strafraum viel zu mühelos drehen und zum Ausgleich einschießen konnte.

Auch nach der Pause wirkte der Gastgeber nicht in allen Belangen, als könnte man heute den Klassenverbleib perfekt machen. Erst in der 59. und 60. Minute konnte Christian Wazian mit einem Doppelschlag für Kirchhörder Jubel sorgen. Erst brachte René Richter den Ball von der linken Seite rein, Wazian konnte aus abseitsverdächtiger Position zum erneuten Führungstreffer einschieben. Nur wenige Sekunden später war es erneut René Richter, der Wazian bediente.

In der Folge brachte der KSC, angetrieben durch viele Zuschauer von den Rängen, die Führung über die Zeit. Nach dem Schlusspfiff war der Jubel grenzenlos. Der KSC bleibt Westfalenligist.

Dienstag, der 22. Mai 2018


Dr. Fricke Zahnspangen-Cup 2018

Am vergangenen Pfingstwochenende fand auf der Anlage des Kirchhörder SC das traditionelle Pfingstturnier des Vereins, der Dr. Fricke Zahnspangen-Cup 2018, statt. Von Samstag bis Montag spielten D- bis F-Junioren dort um Pokale und Medaillen, viele tatkräftig unterstützende ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Bei sonnigen Temperaturen kam das Turnier auch in diesem Jahr bei Besuchern an der Kobbendelle sehr gut an.

Die D-Junioren machten am Samstag den Anfang. Turniersieger wurde hier der Hombrucher Sportverein, der die U12 des KSC im Finale in letzter Minute bezwingen konnte.

Am Sonntag verlief es aus Sicht des KSC deutlich besser, die U11 konnte mit 22 Punkten aus neun Spielen (acht Siege und ein Remis) souverän den Pokal mit nach Hause nehmen. Einen ausführlichen Bericht zum Turnier findet Ihr auf der Homepage unserer U11.

Bei den F-Junioren am Montag durften sich am Ende alle Kids über eine Medaille freuen.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern bedanken, die dieses Turnier in der Form erst ermöglicht und den Verein an allen drei Tagen fantastisch unterstützt haben. Danke!

Dienstag, der 22. Mai 2018


Der nächste Turniererfolg in Bochum

Nach dem grandiosen Turniererfolg in Lüdenscheid folgte der nächste Streich in Bochum. Auf den wunderbaren Plätzen der Jugendabteilung des VfL Bochum wurden bis ins Endspiel alle Spiele gewonnen. Im Finale standen sich dann zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber. Die KSC 58 Gottessegen-Kicker gerieten zwei Mal in Rückstand. Durch überragendes Passspiel konnten sie aber immer wieder ausgleichen und es kam zum Elfmeterschießen. Das alleine entschied KSC-Gottessegen-Keeper Henrik Döring. Zwei Elfmeter hielt er mit Bravour und den letzten entscheidenden verwandelte er höchst persönlich. Eine beeindruckende Leistung unserer Jungs.

Freitag, der 20. April 2018


Angebot des FLVW

Landenhausen 2018

Der Startschuss für die Anmeldung ist zwar längst gefallen, viele haben sich auch schon angemeldet, aber – ihr könnt auch noch mit.

Wollt ihr einen Sommerurlaub, den Ihr nicht mehr so schnell vergesst? Wollt Ihr einen Sommerurlaub, von dem ihr das ganze Jahr noch erzählen könnt? Wollt Ihr einen Sommerurlaub, der an Spaß, Action und coolen Aktionen nicht zu überbieten ist?

Dann kommt mit uns und vielen anderen Kindern im Alter von 9-13 mit nach Landenhausen! Dort erwartet euch etwas, was euch kein Mallorca-Urlaub bieten kann. Da dieses Erlebnis schwer in Worte zu fassen ist – erlebt es selbst!

Wir freuen uns auf euch!

euer Betreuerteam

Flyer (1)

Flyer (2)


U19-Junioren feiern Hallentitel

Nach dem Turniersieg der B-Junioren im vergangenen Jahr hat der KSC bei den 33. Dortmunder Hallenfußballstadtmeisterschaften der Junioren erneut einen Titel gewinnen können. Die U19 von Ümitcan Aksu und Maurice Klahr schlug im Finale den großen TSC Eintracht verdient mit 5:1.

Im ersten Spiel des Endrundentages konnten die Kirchhörder gegen den SV Westfalia Huckarde ungefährdet mit einem 5:1-Sieg die Punkte mitnehmen. Im zweiten Vorrundenspiel gegen den Lokalrivalen aus Brünninghausen boten beide Teams eine taktisch solide Leistung und trennten sich schlussendlich mit einem Remis (1:1). Im letzten Vorrundenspiel boten die Jungs von der Kobbendelle ihre schwächste Turnierleistung: Gegen den Lüner SV setzte es eine 0:4-Pleite.

In den K.O.-Spielen präsentierten sich die Kirchhörder dann wieder mit ihrem anderen Gesicht. Im Viertelfinale traf man erneut auf den FC Brünninghausen, dem man mit einer taktisch guten Vorstellung keine Chance bot. Das Spiel endete deutlich mit 4:0. Im Halbfinale traf der Nachwuchs von der Kobbendelle auf den SV Berghofen, der mit 4:2 besiegt werden konnte. Im Endspiel traf man nun auf den Westfalenligisten des TSC Eintracht Dortmund. Kirchhörde kam gut in die Partie und war von Anfang an in allen Belangen das bessere Team. Kaum unverdient stand es bereits nach sieben Minuten 4:0. Am Ende gewann der KSC das Spiel mit 5:1 und ist erstmals Hallenstadtmeister bei den U19-Junioren.

Wir gratulieren Team und Trainern zu dieser herausragenden Leistung!

Sonntag, der 8. April 2018


Endrunde der Hallenstadtmeisterschaft der Junioren

Am vergangenen Wochenende konnten sich fünf Mannschaften aus dem KSC-Nachwuchs für die Endrunde der 33. Dortmunder Hallenfußball-Stadtmeisterschaften der Junioren qualifizieren. Bei der an diesem Wochenende stattfindenden Finalrunde sind neben der U19 und der U17 auch U12, U11 und U10 mit von der Partie.

Den Beginn machen am Samstag (7. April) die A-Junioren in der Halle Hörde und die B-Junioren in Nette. Während das Team von Ümitcan Aksu und Maurice Klahr in der Vorrunde ab 12 Uhr auf den FC Brünninghausen, den Lüner SV und Westfalia Huckarde trifft, bekommen es die Jungs von Claudio Marzolla und Mirko Martic ebenfalls ab 12 Uhr mit dem Nachbarn aus Hombruch, dem Wambeler SV und dem Hörder SC zu tun. Nach dem Pokalsieg der U17-Junioren in der vergangenen Saison wollen beide Teams auch in diesem Jahr in der Halle weit kommen.

Am Sonntag (8. April) dann geht es für die anderen drei verbliebenen KSC-Teams weiter. Die U12 von Manuel Rodriguez und Roman Jakobs misst sich in der Vorrunde mit den gleichaltrigen Mannschaften aus Brünninghausen und Wambel. Los geht es hier ab 10 Uhr in der Halle Eving. U11 und U10 gehen ab 10 Uhr in der Halle Hörde an den Start. Dabei treffen unsere U11-Junioren von Luca Henes und Lenard Kiwitt bereits in der Vorrunde auf den großen BVB sowie Westfalia Wickede und Mengede 08/20, die U10 von Nicolas Balk, Nils Henkler, Julius Krieg und Stefan Fischer muss gegen die Zweitvertretungen vom TSC Eintracht und dem FC Brünninghausen ran.

Schon jetzt wünschen wir allen beteiligten Teams und Trainern eine erfolgreiche Endrunde und laden alle Fans und Freunde des Vereins herzlich ein, unsere Jüngsten am Wochenende tatkräftig zu unterstützen!

Donnerstag, der 5. April 2018


Höhen und Tiefen bei der Junioren-HSM

Der KSC verlebte an diesem Vorrunden-Wochenende bei den 33. Dortmunder Hallenfußball-Stadtmeisterschaften der Junioren drei Tage mit Höhen und Tiefen. Am Ende stellt der Verein aus dem Dortmunder Süden immerhin fünf Finalisten für das kommende Wochenende.

Am Samstag machten neben den Minikickern die A- und B-Junioren den Anfang. Während die U19 ungefährdet in die Endrunde einzog und auch die U17 das Finalticket lösen durfte, war die Hallenstadtmeisterschaft für Minikicker, U16 und U18 bereits am ersten Tag beendet. Am Ostersonntag legte die D2 nach und durfte sich nach dem Gruppensieg und einem 3:2-Sieg im ersten Über-Kreuz-Spiel gegen den FC Merkur über den Finaleinzug freuen. Weniger zufriedenstellend endete der Tag für die C-Junioren und die D1, die den ersten Turniertag nicht überstanden.

Ebenfalls erfreulich: Die U10 zog mit 15 Punkten aus sechs Spielen verdient in die Endrunde ein und auch die U11 durfte ohne Niederlage das Finalticket lösen. Dort wartet unter anderem der große BVB auf das Team von Luca Henes und Lenard Kiwitt.

Herzlichen Glückwunsch allen Teams und Trainern!

Mehr erfahrt Ihr über die Vorrunde auf der Homepage des Turniers.

Dienstag, der 3. April 2018


Sommerferiencamp 2018

Das Fußball-Sommerferiencamp beim KSC geht in die nächste Runde. In der Zeit vom 16. bis 20. Juli 2018 (erste Woche der Sommerferien) können Jungs und Mädchen der Altersklassen Minikicker bis D-Junioren wieder täglich von 09:30 bis 15:30 Uhr mit viel Freude ihrem liebsten Hobby nachgehen.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt: Das Mittagessen liefert traditionell die Fleischerei Klusmeier, Mineralwasser wird vom Verein ausreichend zur Verfügung gestellt. Das Anmeldeformular findet Ihr hier:

Sommerferiencamp

Donnerstag, der 22. März 2018


U19 gewinnt den Dortmunder Kreispokal

Nach 37 Jahren gewannen unsere U19-Junioren gestern zum zweiten Mal in der Geschichte des Kirchhörder SC den Dortmunder Kreispokal.

Gegen den Tabellenfünften der Westfalenliga, den Hombrucher SV, brachte Alexander Bernhard den KSC bereits nach 13 Minuten mit 1:0 in Front. Noch vor der Pause erhöhte Gevin-Alister Reid auf 2:0 für den Bezirksligisten. Jonas Schneck konnte zwar noch den Anschlusstreffer für die Hombrucher markieren, doch die Mannschaft von Ümitcan Aksu und Maurice Klahr konnte den Vorsprung mit viel Leidenschaft über die Zeit bringen.

Wir gratulieren Team und Trainern zu dieser sensationellen Leistung und sind stolz darauf, nach langer Zeit wieder einen Kreispokalsieger im Nachwuchsbereich zu stellen. Herzlichen Glückwunsch!
Donnerstag, 23. November 2017


Herzlich Willkommen beim KSC, Werkstätten Gottessegen!

FullSizeRender (8)

Barrieren abbauen und Begegnungen möglich machen – das ist das Ziel einer neu ins Leben gerufenen Kooperation zwischen dem Westfalenligisten Kirchhörder SC und den Christopherus-Haus Werkstätten Gottessegen. Am vergangenen Freitag fand bei bestem Wetter und in Anwesenheit zahlreicher auch prominenter Gäste die feierliche Unterzeichnung des Kooperationsvertrages statt.

Die Kirchhörder Kobbendelle ist bekanntermaßen ein viel besuchter Ort. Neben der dort ansässigen Grundschule und dem KSC sind auch die Werkstätten Gottessegen in der Straße angesiedelt. Nachdem letzteren bereits in der Vergangenheit die Möglichkeit eröffnet wurde, den Sportplatz des KSC als Spielstätte in Anspruch zu nehmen, beschloss man vor einiger Zeit, die Zusammenarbeit zu intensivieren und den Behindertensport aktiv beim KSC zu integrieren.

Seit Freitag sind die Werkstätten damit nicht allein geographischer Nachbar des Vereins, sondern Teil des KSC selbst. Der Verein gründet als erster in Nordrhein-Westfalen überhaupt eine eigene Abteilung „Behindertensport“. Ziel ist es nicht allein, Trainingsmöglichkeiten und Vereinsstrukturen für den Behindertensport in der Region zu fördern, sondern Sportlerinnen und Sportlern mit Handicap zu ermöglichen, am Vereinsleben zu partizipieren und dieses gemeinsam mit anderen Mitgliedern aktiv zu gestalten.

Die Sport- und Sozialdezernentin der Stadt Dortmund, Birgit Zoerner, würdigte das Projekt als vorbildlich. Auch Hans-Jürgen Grondziewski, Vorsitzender des Fußballkreises Dortmund, fand viele lobende Worte für die Kooperation.

  • Wir heißen die Werkstätten Gottessegen beim Kirchhörder SC herzlich Willkommen!

Zu ebendieser gehört auch die Modernisierung des Vereinsheims: Geschaffen werden soll eine barrierefreie Begegnungsstätte für alle Mitglieder, Fans und Freunde des Kirchhörder SC. Die entsprechenden Pläne dazu wurden im Rahmen der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages von Architekt Hans-Leo Drewes vorgestellt.

Gleich zum Start präsentierte KSC-Präsident Carsten Wilkesmann auch die neuen Trikots der Teams. Im Gegenzug überreichte Martin Körber, Geschäftsführer der Werkstätten Gottessegen, dem KSC als feierliches Präsent einen Schlüssel zu der großzügigen Parkanlage der Werkstätten, von denen der Verein an Spieltagen Gebrauch machen darf.

Der Kirchhörder SC freut sich sehr über den zahlreichen Mitgliederzuwachs und wünscht seinen beiden Teams, die nunmehr mit dem Logo des KSC auf der Brust an den Start gehen, neben Spaß und sportlichem Erfolg vor allem eines: viele interessante und ereignisreiche Begegnungen an der Kirchhörder Kobbendelle.


Sperrung des Eingangs „Am Frache“ & Feiertagsregelung

Mit Rücksicht auf die Anwohner unseres Platzes haben wir uns dazu entschlossen, den Sportplatzeingang „Am Frache“ fortan komplett geschlossen zu halten, sodass das KSC-Gelände nur noch über den Eingang „Kobbendelle“ betreten werden kann. Wir bitten um Verständnis.

Im Übrigen ist der Sportplatz ab sofort an allen Feiertagen (mit Ausnahme solcher, an denen Meisterschaftsspiele ausgetragen werden) für den Trainings- und Spielbetrieb gesperrt.

Der Vorstand

Mittwoch, der 01. Juni 2016


Information zur Parkplatzsituation

Auf Grund der Tatsache, dass sich in unmittelbarer Nähe unseres Sportplatzes die Kirchhörder Grundschule sowie die Werkstatt Gottessegen befindet, möchten wir an dieser Stelle unsere Gäste höflich bitten, auch Parkplätze auf der Hauptverkehrsstraße Hagener Straße zu benutzen. So bietet die Sparkasse Kirchhörde am Wochenende ebenso eine geeignete Parkmöglichkeit. Darüber hinaus finden sich auf der Hagener Straße in unmittelbarer Nähe zur Kobbendelle diverse weitere Parkplatzoptionen. Dem Kirchhörder SC ist an einem angenehmen Miteinander mit Bewohnern der Kobbendelle sehr gelegen, weshalb wir darauf hinweisen, dass verkehrsbehinderndes Parken mit einem Verwarnungsgeld geahndet werden kann. Im Interesse der Anwohner und des Vereins bitten wir insoweit darum, rechtzeitig Parkplätze auf der Hagener Straße in Anspruch zu nehmen. Für Busse bietet sich auf der Straße Kobbendelle keine Parkmöglichkeit.

Herzlich Willkommen!
CLOSE
CLOSE